FP-Nepp: SPÖ spart Wiener Bildungssystem kaputt

Heinisch-Hosek, Oxonitsch und Brandsteidl als Totengräber unterwegs

Wien (OTS) - "Wenn es um die Bildung und damit die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen geht, haben die bei Eigenwerbung äußerst spendablen SPÖ-Politiker auf Bundes- und Landesebene einen Stacheldraht ums Geldbörsel", kritisiert FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Dominik Nepp. Weitere 68 Mio. Euro will SPÖ-Bildungsministerin Heinisch-Hosek sparen, SPÖ-Containerstadtrat Oxonitsch und SPÖ-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl sind sowie schon seit Jahren als Totengräber des Wiener Bildungssystem pragmatisiert. "Eklatanter Lehrermangel, desolate Schulen und ein stetig sinkendes Niveau gehen in Wien einzig und allein auf die Kappe der SPÖ", hält Nepp fest. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0008