"Eco" am 10. April: Energiekosten senken - wie aus trägen Kunden Sparer werden

Außerdem: "Bewusst gesund - leicht gemacht": Entschleunigtes Arbeiten

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert in "Eco" am Donnerstag, dem 10. April 2014, um 22.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Energiekosten senken: Wie aus trägen Kunden Sparer werden

Ob Gas für Heizung und Warmwasser oder Strom für den Haushalt. Seit Jahren stellen Stromrechnungen und Gaspreise für Österreichs drei Millionen Haushalte eine steigende finanzielle Belastung dar. Die günstigen Preise für Großkunden waren für normale Haushalte bisher unerreichbar. Doch der Energiemarkt kommt jetzt in Schwung: Die Zahl der Kunden, die im Vorjahr den Anbieter gewechselt haben, war mit knapp 150.000 so hoch wie noch nie. Diesen Donnerstag läuft die Aktion des Vereins für Konsumenteninformation zum Strom- und Gaswechsel aus. Laut letzten Informationen wollen 80.000 Haushalte den Anbieter wechseln. Aus gutem Grund: Bis zu 450 Euro kann sich ein durchschnittlicher Haushalt bei einem Wechsel des Strom- und Gaslieferanten ersparen, rechnet die staatliche Energiebehörde E-Control vor. Der VKI rüttelt aber nicht nur träge Kunden auf, die Aktion zeigt auch Wirkung bei den Versorgern. Einzelne Energieanbieter haben ihre Preise gesenkt, um langjährige Kunden zu halten.

Verordnete Pausen, stummes Handy: Wie Arbeitnehmer entschleunigt arbeiten

In unserer beschleunigten Arbeitswelt dominieren Leistungsdruck und Existenzangst. Doch Zeit ist Leben, nicht nur Geld. Gesundheit ist ein Wirtschaftsfaktor. Immer mehr Unternehmen steuern deshalb dagegen - mit gezielten Maßnahmen zur Entschleunigung. "Eco" zeigt, wo Pausen verordnet werden, das lautlose Handy empfohlen wird und die Arbeitnehmer/innen vor ihrem eigenen Ehrgeiz, Überstunden zu machen, geschützt werden. Ein erfahrener Arbeitsinspektor erklärt, wie am besten psychischer Druck von den Beschäftigten genommen wird. Ein Bericht zur ORF-Initiative "Bewusst gesund - leicht gemacht" (Infos unter http://presse.ORF.at).

Grüner Trend: Gärten an der Zimmerwand

Der Trend zum Grünen zeigt sich nicht nur im Garten und am Balkon. Immer beliebter werden grüne Wände in Innenräumen. So montieren heimische Spezialisten in Wohn- und Schlafzimmern Pflanzen als Wandschmuck. Diese "vertikalen Gärten" sind aber nicht nur ein optisches Highlight, sondern sie sorgen auch für ein gutes Raumklima, indem sie wie ein lebender Luftbefeuchter funktionieren und sogar den Feinstaub aus der Luft filtern. Mit eigens gezüchteten Zimmerpflanzen und besonderen Montagemethoden entstehen Wandteppiche, die attraktiv und pflegeleicht sind. Farn- und Moos-Arrangements können wie Bilder an die Wand gehängt werden.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003