FPÖ: Karlsböck und Kassegger gratulieren TU-Graz-Rektor zur Wiederwahl

Wiederwahl Zeichen akademischer Wertschätzung und Kontinuität

Wien (OTS) - Der freiheitliche Wissenschaftssprecher und Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses, NAbg. Dr. Andreas F. Karlsböck, und der steirische NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger gratulieren dem Rektor der TU Graz, Univ.-Prof. Dr. Harald Kainz, zu seiner gestern erfolgten Wiederwahl.

Kainz' Bestellung auf weitere fünf Jahre sei nicht nur ein Zeichen akademischer Wertschätzung durch Universitätsrat und Senat sondern auch von Kontinuität, so Karlsböck und Kassegger. Eine Beständigkeit, die man bei der Universitätsfinanzierung seitens der Bundesregierung leider vermisse, so Karlsböck und Kassegger weiter. Die ständige Verzögerungstaktik erschwere es den Universitäten, innerhalb eines längerfristigen Planungshorizonts exzellente Forschung und Lehre zu betreiben.

Karlsböck verbindet als freiheitlicher Wissenschaftssprecher mit seiner Gratulation das Angebot, die Anliegen der Technischen Universität Graz, aber auch der gesamten Österreichischen Universitätenkonferenz, weiterhin nach Kräften zu unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002