Ludwig/Hora: Stadtteilmanagement Nordbahnviertel ab sofort direkt vor Ort

Neuer Infopoint der GB*2/20 bietet umfassende Information für AnrainerInnen und neue BewohnerInnen

Wien (OTS) - Die GB*2/20 ist seit 2012 im Rahmen eines Stadtteilmanagements im Nordbahnviertel aktiv. Es hat zum Ziel, den neu hinzuziehenden Menschen das "Einleben" im neuen Stadtteil zu erleichtern und die Wohnbevölkerung fortlaufend über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Ab sofort sind die StadtteilmanagerInnen des GB*-Teams nun auch immer montags direkt im Gemeinschaftsraum der "friends" - in einem von der Stadt geförderten Wohnprojekt - direkt vor Ort erreichbar. Der neue Infopoint wurde gestern, Montag, von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Bezirksvorsteher Karlheinz Hora eröffnet. ****

"In neuen Stadtteilen sind sowohl die Wohnzufriedenheit als auch die Identifikation mit dem neuen Viertel von entscheidender Bedeutung. Neben der Schaffung von qualitätsvollem und kostengünstigem Wohnraum ist es auch notwendig das soziale Miteinander, die aktive Beteiligung der neuen Bewohnerinnen und Bewohner an der Weiterentwicklung sowie die Identifikation mit dem neuen Wohnumfeld zu fördern. Der neue GB*-Infopoint bietet den Menschen vor Ort Gelegenheit, mit den Stadtteilexpertinnen und -experten der Gebietsbetreuung Stadterneuerung ins Gespräch zu kommen und sich fortlaufend über neue Entwicklungen zu informieren", betonte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

"Wesentliche Ziele sind die Einbindung und Information der Leopoldstädterinnen und Leopoldstädter, die bereits hier wohnen, und der neuen Bewohnerinnen und Bewohner zu den kommenden Bauvorhaben, ein nachhaltiges Zusammenwachsen von den bereits bestehenden und neuen Strukturen sowie die attraktive Gestaltung der Schnittpunkte zwischen Alt und Neu. Die Entwicklung des Gebietes des ehemaligen Nordbahnhofs wird in rund einem Jahrzehnt abgeschlossen sein. Ich bin überzeugt, dass die professionelle Begleitung der aktuellen Entwicklungen durch das Stadtteilmanagement der GB* bei allen gut angenommen wird", unterstrich Bezirksvorsteher Karlheinz Hora.

Der Infopoint befindet sich im Gemeinschaftsraum des mit Fördermitteln der Stadt errichteten Wohnbauprojekts "Die Kunst der Nachbarschaft - interkulturelles Wohnen mit friends" mitten im Zentrum des neuen Stadtteils - gegenüber des Einganges der Gertrude Fröhlich-Sandner Campusschule. Im Infopoint können BewohnerInnen montags von 16 bis 18 Uhr eine Stadtteilmanagerin, einen Stadtteilmanager der GB*2/20 persönlich sprechen und Aktuelles aus dem neuen Grätzel erfahren.

Stadtteil*Starter*Set Im Rahmen der Infopoint-Eröffnung wurde auch das neue GB* Stadtteil*Starter*Set präsentiert, das neben einem Willkommensplan auch Informationen zur GB*, zum Stadtteil sowie zu allen relevanten Einrichtungen im Bezirk enthält. Das Stadtteil*Starter*Set ist im Infopoint kostenlos erhältlich.

Stadtteilmanagement Nordbahnviertel Im Rahmen des von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig initiierten Stadtteilmanagements Nordbahnviertel wird das Zusammenwachsen zwischen dem neu bebauten Teil des ehemaligen Nordbahnhofgeländes mit der gewachsenen Struktur der Umgebung gefördert. Die BewohnerInnen werden vernetzt und bei Projekten zur Förderung des Zusammenlebens im Nordbahnviertel unterstützt. Das Stadtteilmanagement Nordbahnviertel informiert über die laufenden Entwicklungen im Stadtteil und heißt die neuen BewohnerInnen willkommen.

Zusätzlich zum Infopoint lädt die GB*2/20 jeden 2. Mittwoch im Monat zum Nordbahnvierteltreff im Aero, Leystraße 163. Nächste Termine: 9.4., 14.5. und 11.6.2014 jeweils 19-21 Uhr.
Weitere Informationen zu Projekten im Rahmen des Stadtteilmanagements Nordbahnviertel finden Interessierte auf www.gbstern.at/nordbahnviertel

Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof Das im 2. Wiener Bezirk gelegene Stadtentwicklungsgebiet auf dem Gelände des ehemaligen Nordbahnhofs umfasst etwa 85 ha und wird von der Lassallestraße, der Nordbahnstraße, der Innstraße sowie von der Vorgarten- bzw Engerthstraße begrenzt. In mehreren Bauphasen wurde mit der Entwicklung des aufgelassenen Bahnhofsgeländes bereits Ende des letzten Jahrtausends mit Bürobauten entlang der Lassallestraße begonnen. 2008 wurde der zentrale Rudolf-Bednar-Park errichtet und die umgebende Wohnbaustruktur geschaffen. Etwa 3.800 neue Wohnungen wurden im Nordbahnviertel bereits errichtet. Bis zum Jahr 2025 sollen noch rund 6.000 Wohnungen folgen.

Service Umfassende Information zur aktuellen Entwicklung im Nordbahnviertel bieten die StadtteilmanagerInnen der GB* 2/20 im: Infopoint Stadtteilmanagement Nordbahnviertel im Gemeinschaftsraum der "friends" 1020 Wien, Ernst-Melchior-Gasse 18/Am Tabor 48 Öffnungszeiten: Jeden Montag - außer an Feiertagen - von 16 bis 18 Uhr (Schluss) kau/man

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediesnprecher StR Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at

Andrea Mann
GB*2/20
T: (+43 1) 214 39 04
andrea.mann@gbstern.at
www.gbstern.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007