Produktion auf der neuen Plattform Gudrun in der Norwegischen Nordsee gestartet

Wien (OTS) -

  • Plattform Gudrun hat den Betrieb aufgenommen
  • Produktion bringt weitere Diversifikation des Öl- und Gasbezugs

Die Partner Statoil (Betriebsführer), OMV und GDF SUEZ haben die Öl-und Gasproduktion auf der Plattform Gudrun in der Nordsee aufgenommen. OMV erwarb im Vorjahr im Rahmen der Transaktion mit Statoil 24% der Anteile an der Lizenz Gudrun. Diese Entwicklung ist für OMV ein wichtiger Schritt, um die strategischen Ziele für 2016 zu erreichen.

OMV Generaldirektor Gerhard Roiss: "Mit dem Erwerb der Anteile an den Nordsee-Lizenzen hat OMV die richtigen Maßnahmen ergriffen, um die Quellen für Öl und Gas weiter zu diversifizieren und in die Steigerung von Exploration, Förderung und Produktion in europäischen Wachstumsgebieten zu investieren. Die Nordsee ist ein Schlüsselfaktor unserer profitablen Wachstumsstrategie und unsere Anteile in Norwegen tragen erheblich zum Ziel von OMV bei, größere Produktionsanteile aus stabilen OECD-Ländern zu sichern."

Gudrun (PL025) ist ein Öl- und Gasfeld in der Nordsee, an dem OMV (Norge) AS 24% der Anteile hält, gemeinsam mit Statoil als Betriebsführer (51%) und GDF SUEZ E&P Norge als zusätzlichem Partner mit 25%. Die Entscheidung das Feld Gudrun zu entwickeln wurde 2010 getroffen und der Produktionsstart 2014 liegt im Zeitplan und unter der Kostenschätzung gemäß PDO (Plan für Entwicklung und Betrieb).

Jaap Huijskes, OMV Vorstandsmitglied verantwortlich für Entwicklung und Produktion: "Das Vorkommen liegt in einer Tiefe von 4.200 bis 4.700 m in der Mitte des Norwegischen Sektors der Nordsee und die Plattform wird von sieben Produktionsquellen gespeist. Gudrun wird voraussichtlich 35 bis 45 Mio boe (OMV Anteil) produzieren."

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,42 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen (ohne Raffinerieverbund Bayernoil) und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.

Rückfragen & Kontakt:

OMV AG
Johannes Vetter
Tel.: +43 1 40440 22729
johannes.vetter@omv.com

Robert Lechner
Tel.: +43 1 40440 21472
robert.lechner@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001