FPÖ-Kitzmüller: "Homosexuellen-Ideen" der ÖVP erhalten keinen Zuspruch

Forenbeiträge der Tageszeitung "Die Presse" bestätigen freiheitliches Familienbild

Wien (OTS) - Die freiheitliche Familiensprecherin Anneliese Kitzmüller hat mehrmals die "Homosexuellen-Ideen" der ÖVP - allen voran der Minister Karmasin und Rupprechter - heftig kritisiert und sieht sich in ihrer Linie bestätigt. So werde vor allem Karmasin in einem Gastkommentar der Tageszeitung "Die Presse" mit dem Titel "Rettet die Familie vor Politikern! Ministerin Karmasins Denkfehler" von Gudula Walterskirchen geradezu in der Luft zerrissen. "Wenn schon die Ministerin nicht meine Kritik ernst nimmt, so möge sie doch einmal die Forenbeiträge zum Gastkommentar durchforsten und ernst nehmen", so Kitzmüller.

"Karmasins immer wieder zur Schau gestellte linksliberale Familienpolitik in Bezug auf Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für Homosexuelle entpuppt sich wahrlich als massiver Denkfehler. Sie reiht mit dieser Positionierung die ÖVP nahtlos in die entsprechenden Kräfte von SPÖ und Grünen sowie NEOS ein. Die ÖVP zertrümmert tatsächlich lustvoll das Leitbild der traditionellen Familie", stellt Kitzmüller fest. Das freiheitliche Familienbild, das eine Ehe nur zwischen Mann und Frau vorsieht sowie eine klare Absage an ein Adoptionsrecht für Homosexuelle werden hingegen einmal mehr bestätigt.

"Klar ist damit einmal mehr, dass die FPÖ die letzte politische Kraft in Österreich ist, die sich schützend vor die Kinder und Familien stellt und für die - auch wenn es den anderen Parteien weh tut - eine Familie noch immer aus Vater, Mutter und Kindern besteht", so die Familiensprecherin. Wenn die ÖVP noch zumindest einen Funken für die Familien übrig habe, sei es an der Zeit, um - wie es wohl Rupprechter biblisch formulieren würde - vom falschen Pfad abzukehren.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004