Dreimal Indie- und Alternative-Pop im RadioKulturhaus: Chris Garneau (12.4.), I-Wolf & Friends (23.4.) und Aidan Knight (27.4.)

Wien (OTS) - Mit Chris Garneau, I-Wolf & Friends und Aidan Knight stehen im April drei Vertreter der heimischen und internationalen Alternative-Szene auf der Bühne des RadioKulturhauses.

Den Auftakt macht am Samstag, den 12. April der US-amerikanische Singer-Songwriter Chris Garneau. Zu Jahresbeginn war seine Single "Oh God" auf Platz 1 der FM4 Charts, im Großen Sendesaal gibt er live eine Kostprobe seines Könnens. Auf seinem Konzeptalbum "Winter Games" singt Garneau über Inzest, Vernachlässigung, Missbrauch - und damit über die dunklen Seiten des (Familien-)Lebens. In vielerlei Hinsicht ist es die Musik, die Garneau versuchte zu machen, seit er als kleiner, einsamer Bub in Paris an Klavier-Wettbewerben teilnahm. Mittlerweile hat er seine eigene Stimme als Songschreiber gefunden -beeinflusst von Künstler/innen wie Nina Simone und Tori Amos genauso wie von den Cocteau Twins, Cat Power, Nick Drake oder Elliott Smith.

Wolfgang Schlögl aka I-Wolf, einer der bekanntesten und tatkräftigsten Musiker der österreichischen Alternative-Szene, lädt am Mittwoch, den 23. April zur "Skull + Bones Acoustic Session" in den Großen Sendesaal. Schlögl, seit den frühen 90er Jahren als Musiker aktiv, startete 1996 die international erfolgreiche Rock/Dub/Elektronik-Gruppe Sofa Surfers und 2002 sein Soloprojekt I-Wolf. Neben Kollaborationen mit Künstlern wie Attwenger, Hansi Lang u.a., freien Performances mit Mia Zabelka, BeePop und dem Faraday Orchestra, Orchesterkompositionen und Theatermusiken an den großen Wiener Häusern, kehrte er im Sommer 2013 als I-Wolf mit den Alben "Flesh + Blood" und "Skull + Bones" zurück. In einer exklusive Session im Großen Sendesaal wird er sein dunkles Psychofolk-Album "Skull + Bones" präsentieren. Mit dabei: Tom Marsh (UK) am Schlagwerk, Eduardo Raon (Pt) an Harfe, Gitarre und Effekten, sowie Eddie Siblik an Gitarre und Zither, Matthias Jakesic an der Violine und Effekten und Nomadee und Aisha an den Mikros. Doch die vielleicht größte Überraschung ist, dass der Wolf selbst seine sonore Stimme erheben wird.

Das neue Album der kanadischen Band Aidan Knight erscheint 2014 -um es in einem Konzert zu präsentieren, macht die Band am 27. April Station im Großen Sendesaal. Aidan Knight ist der 26-jährige Songwriter und Namensgeber der aus Victoria/Kanada stammenden Band, die ihr zweites Album "Small Reveal" vorstellt. Der Grundstein für das Album wurde im Frühjahr 2012 gelegt: Olivier Clements, Julia Wakal, David Barry, Colin Nealis und Aidan Knight karrten ihr gesamtes Aufnahme-Equipment in eine abgelegene Hütte in British Columbia. Nach einer Woche in der Einöde kehrte man mit 15 brandneuen Song-Ideen im Gepäck zurück, um sich mit Jonathan Anderson zusammenzutun, der schon das Debüt-Album "Versicolour" produzierte. "Small Reveal" setzt sich mit Themen wie Selbstreflexion und Kreativität, Eskapismus sowie Sehnsucht nach Erfolg und Zugehörigkeit auseinander. Ein spannendes und dennoch verträumtes, üppig arrangiertes Album, Knights einnehmende Stimme immer im Mittelpunkt. In ihrer Heimat Kanada bereits im Herbst 2012 erschienen, bekam "Small Reveal" großes Lob aus dem ganzen Land.

Beginn der drei Konzerte ist jeweils um 20.00 Uhr, Eintritt jeweils EUR 17,-; mit ORF RadioKulturhaus-Karte 50% Ermäßigung; Ö1 Club-Mitglieder -10%. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://radiokulturhaus.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001