SOS Mitmensch: Bereits mehr als 5000 schließen sich Anzeige gegen Mölzer an

Köhlmeier hat regelrechte Lawine losgetreten

Wien (OTS) - SOS Mitmensch gibt bekannt, dass innerhalb nur eines Tages mehr als 5000 Personen dem Aufruf des Autors Michael Köhlmeier gefolgt sind, sich seiner Verhetzungsanzeige gegen Andreas Mölzer anzuschließen. "Köhlmeier hat eine regelrechte Lawine losgetreten. Die Beteiligung ist bereits jetzt überwältigend. Das übertrifft alle Erwartungen", so Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch. "Mit seiner klaren Ansage, dass er nicht schweigen und nicht tatenlos daneben stehen möchte, wenn mit Rassismus und NS-Verharmlosung Politik gemacht wird, hat Köhlmeier offenbar sehr vielen aus dem Herzen gesprochen. In den nächsten Tagen werden sich noch tausende weitere Menschen der Anzeige anschließen", ist Pollak überzeugt.

Bis kommenden Donnerstag ist es noch möglich, sich über die Webseite von SOS Mitmensch
http://www.sosmitmensch.at/site/petition/petition/6.html an der
Anzeige zu beteiligen. Am Freitag, den 11. April, wird Köhlmeier dann den Weg zur Staatsanwaltschaft antreten und die Anzeige mit den Namen aller Personen, die sie mittragen, persönlich übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

SOS Mitmensch, Zollergasse 15/2, 1070 Wien
Alexander Pollak
Tel.: 0664 512 09 25
apo@sosmitmensch.at
www.sosmitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0001