FP-Eisenstein: Wohnen wieder kein großes Thema bei der Klubtagung der Wiener SPÖ!

Wien braucht dringend leistbaren Wohnraum

Wien (OTS/fpd) - Wohnen in Wien und die Verbesserung der Wohnverhältnisse der Wienerinnen und Wiener sei leider kein großes Thema bei der kürzlich abgehaltenen Klubtagung der Wiener SPÖ gewesen, bedauert der Wiener FPÖ-Wohnbausprecher, LAbg. Dr. Herbert Eisenstein. Offenbar habe das Thema Wohnen eben keinen wichtigen Stellenwert für die große Regierungspartei in dieser Stadt, was für Eisenstein angesichts des akuten Wohnungsmangels völlig unverständlich ist.

"Zwar hat der Wohnbaustadtrat das SMART-Wohnbauprogramm einmal mehr hervorgestrichen", so Eisenstein weiter, "trotz der Euphorie darüber darf aber nicht auf diejenigen Wienerinnen und Wiener vergessen werden, die schon lange auf eine Gemeindewohnung warten und für die eine SMART-Wohnung nicht ausreichend ist." Und auch wenn das Wohnungsangebot, wie auf der Klubtagung hervorgehoben, ein differenziertes sei, bleibe doch die Tatsache bestehen, dass zu wenig leistbarer Wohnraum zur Verfügung stehe. Die mit heute schlagend werdenden Mieterhöhungen von denen 220.000 Haushalte betroffen sind, verschlimmern die Situation zusätzlich.

"Ich fordere daher die Verantwortlichen in unserer Stadt auf, der freiheitlichen Forderung nach leistbaren Gemeindewohnungen rasch nachzukommen und Wohnraum zu schaffen, der die Bezeichnung sozial auch wirklich verdient", so Eisenstein abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001