Bundeskanzler Faymann empfing Israels Staatspräsident Shimon Peres

Letzter Staatsbesuch Peres' in Europa - Ehre für Österreich

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann hat heute Israels Staatspräsident Shimon Peres im Bundeskanzleramt empfangen. Peres letzte Auslandsreise nach Europa führte ihn nach Wien. "Das ist eine Ehre für Österreich und ein Zeichen für die jahrzehntelange Freundschaft, die Österreich und Israel verbindet. Shimon Peres verkörpert wie kaum ein zweiter diese Freundschaft", so Faymann. Einig waren sich Peres und Faymann darin, dass der "Schlüssel für die Entwicklung der Zukunft der Gesellschaft" die Bereiche Forschung und Entwicklung seien.

Peres, der zuvor Bundespräsident Heinz Fischer besucht hatte, und Faymann besprachen in einem Vier-Augen-Gepräch die aktuelle politische Lage in Israel. Gerade weil Peres stets für den Dialog und die friedlichen Wege im Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eingetreten war, steht Peres auch für das friedliche Miteinander zweier Volksgruppen. Der aktuelle Stand dieses Friedensprozesses und die Einschätzung zukünftiger Entwicklungen waren ebenso Teil des Gespräches wie natürlich auch historische Verbindungen zwischen Österreich und Israel sowie der gemeinsame Wunsch, dass die sehr guten Kontakte zwischen den beiden Staaten auch in der Zukunft erhalten und ausgebaut werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002