"im ZENTRUM" über "100 Tage Zweisamkeit - Regieren zwischen Hypo und Zahnspange"

Wien (OTS) - Mit viel Gegenwind ist die Regierung Faymann II gestartet. Regieren im Schatten des Hypo-Desasters ist angesagt. Das rot-schwarze Nein zu einem Untersuchungsausschuss verschärft den Ton zwischen Opposition und Regierung. Die ersten Monate der Koalition wurden für Steuererhöhungen auf Tabak, Sekt und Autos genützt, aber auch für eine Erhöhung der Familienbeihilfe, für Gratis-Zahnspangen und einen Handwerker-Bonus. Trotzdem sind die Regierungsparteien in einem dramatischen Umfragetief. Was läuft schief? Wo bleiben die Reformen? Haben sich die Regierenden von der Bevölkerung entfremdet? Oder ist die Koalition doch besser als ihr Ruf? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 30. März 2014, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM"

Rudolf Hundstorfer
Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, SPÖ

Reinhold Mitterlehner
Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, ÖVP

Heinz-Christian Strache
Klubobmann, FPÖ

Eva Glawischnig
Klubobfrau, Die Grünen

Kathrin Nachbaur
Klubobfrau, Team Stronach

Matthias Strolz
Klubobmann, NEOS

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015