Kadenbach: Nichtraucherschutz zeigt positive Auswirkungen auf Gesundheit

SPÖ-Europaabgeordnete sieht Maßnahmen gegen Tabakkonsum am richtigen Weg

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach ist über wissenschaftliche Studienergebnisse, die positive Auswirkungen auf die Gesundheit aufgrund von Maßnahmen gegen Tabakkonsum belegen, erfreut. "Laut dem Fachmagazin 'The Lancet' gingen Frühgeburten und die Behandlung von Kindern in Krankenhäusern wegen Asthmas im Jahr nach der Einführung von Rauchverboten in Europa und den USA um zehn Prozent zurück. Ich bin überzeugt, dass wir in den vergangenen Jahren den richtigen Weg im Kampf für mehr Nichtraucherschutz eingeschlagen haben und wir hier konsequent, aber auch mit Augenmaß, weitergehen müssen", so Kadenbach am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die SPÖ-Europaabgeordnete, Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, erwartet sich aufgrund der Tabakregelungen, die heuer im EU-Parlament beschlossen wurden, ebenfalls spürbare Verbesserungen für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger. Kadenbach: "In der EU wollen wir ja den Einstieg für Kinder und Jugendliche erschweren. Daher auch das Verbot von Zusatzstoffen wie Vanille oder Erdbeere bei Zigaretten. Ich bin fest davon überzeugt, dass mit diesen Maßnahmen das Wohlbefinden steigen wird, die Gesundheitskosten im Gegensatz dazu für diesen Bereich sinken werden." (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006