Vassilakou: Rot-grünes Wien fördert Bildung

"Die Bundesregierung versagt bei der Bildungsreform - Wien handelt"

Wien (OTS) - "Wir haben uns in Wien zum Ziel gesetzt, den kommenden Generationen die bestmöglichen Bildungschancen zu eröffnen. Wien startet nun auch mit mehr Förderunterricht, mehr Unterstützung für Kinder direkt in den Schulen eine wichtige weitere Initiative. Zentral für uns ist das Bekenntnis zur Zweisprachigkeit. Jedes Schulkind in Wien soll Deutsch und eine zweite Sprache erlernen. Das haben wir uns als rot-grüne Stadtregierung vorgenommen und das neue Förderprogramm ist dafür entscheidend", erklärte Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. "Als Grüne wollten wir bereits im Wahlkampf 2010 zwei zusätzliche NachilfelehrerInnen pro Schule, was in den Verhandlungen mit der SPÖ damals nicht machbar war. Daher begrüße ich umso mehr, dass es jetzt Bewegung gibt."

"Fest steht: Wir können als Stadt nicht weiter auf eine längst überfällige, umfassende Bildungsreform warten. Wie müssen handeln, um unseren Kindern die Chancen zu eröffnen, die wir selbst hatten. Kein Wiener Kind soll unter der Untätigkeit der Bundesregierung und der Blockade der Bildungsreform durch die ÖVP leiden", sagte Vassilakou.

"Mit Rot-Grün werden die Angebote für Familien in Wien besser. Von der 365-Euro-Jahreskarte, dem Top-Jugendticket und der Kindermindestsicherung bis hin zur kostenlosen Nachhilfe in der Schule. Das alles sind echte Entlastungen für Familien", so Vassilakou. Besonders erfreut zeigt sich die Wiener Vizebürgermeisterin, dass nach mehr als drei Jahren, in denen die Grünen vieles in Wien vorangetrieben haben, nun auch Bewegung beim Regierungspartner festzustellen sei.

"Wir sind als Grüne in die Regierung gegangen, um für Bewegung zu sorgen. Dass der Koalitionspartner nun mit Bewegung reagiert, freut uns, und es zeigt, dass die rot-grüne Stadtregierung in Wien etwas voran bringt. Es werden jetzt gute Entscheidungen getroffen", so Vassilakou.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
mail: presse.wien@gruene.at
web: http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWI0001