Hypo - Stronach/Nachbaur: Vorwurf des Insiderhandels umgehend aufklären!

Wien (OTS) - "Der Vorwurf, unmittelbar vor der Bekanntgabe der Hypo-Abwicklung habe es einen Insider-Handel gegeben, muss umgehend aufgeklärt werden. Es darf nicht sein, dass sich Spekulanten nochmal auf Kosten der Steuerzahler eine goldene Nase verdienen"; erklärt Team Stronach Klubobfrau Kathrin Nachbaur. Sollten tatsächlich Informationen aus dem Finanzministerium herausgegeben worden sein, "muss Spindelegger als Finanzminister politisch und rechtlich die Verantwortung für diesen Skandal übernehmen", verlangt Nachbaur.

Schon vor drei Wochen hatte Nachbaur vom Verdacht eines Insiderhandels rund um Hypo-Papiere gewarnt. "Dass nun die Finanzmarktaufsicht bereits aktiv ist, erhärtet den Verdacht. Wir brauchen in diesem sensiblen Fall rasch Aufklärung und Transparenz", so Nachbaur.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004