Team Stronach: Neue Publikumsrätin und Stiftungsrat für ORF vorgestellt

Hanneliese Kreißl-Wurth im Publikumsrat, Willy Haslitzer für Stiftungsrat bestellt

Wien (OTS) - Die Nominierten des Team Stronach für ORF-Publikums- und Stiftungsrat hat die Vizepräsidentin der Team Stronach Akademie, Ulla Weigerstorfer, in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Mediensprecher des Teams, Rouven Ertlschweiger, vorgestellt. Hanneliese Kreißl-Wurth, seit bald zwei Jahrzehnten Profi in der österreichischen Musikszene, wird in den Publikumsrat einziehen. Im Stiftungsrat wird der ehemalige ORF-Landesdirektor Kärnten, Willy Haslitzer, vertreten sein. "Wir haben hier zwei besondere Personen gefunden, die für frischen Wind in den beiden ORF-Gremien sorgen werden!", so Weigerstorfer.

"Ich möchte mit meinem Sitz im Publikumsrat etwas bewegen", kündigte Kreißl-Wurth an. Sie kritisierte, dass die Quote der heimischen Musik und Musiker im ORF zu gering ist. "Österreichische Musik ist noch immer ein Stiefkind des ORF!" Dies könne nicht im Interesse der Hörer und Seher sein.

Haslitzer, der im ORF praktisch alle Stationen durchlaufen hat, sieht seine Bestellung als "tolle Gelegenheit, meine Erfahrung in den Stiftungsrat einzubringen." Für ihn ist eine grundlegende Reform des ORF unumgänglich, denn es könne nicht sein, das es Zwangsgebühren gibt, aber dann fertig produzierte Serien eingekauft werden, "das kann ein Privatsender auch", so Haslitzer, der an den Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen ORF erinnerte.

Einig ist sich Haslitzer mit Ertlschweiger, dass der ORF endlich aus den Klauen der Parteisekretariate zu befreien ist und, dass eine Diskussion über neue Wege der Finanzierung des ORF ohne Zwangsgebühren nötig ist. Die regionale Vielfalt in der Berichterstattung müsse aber erhalten werden.

Ertlschweiger kritisierte, "dass es bei allen Reformen des ORF nicht gelungen ist, eine Entpolitisierung herbeizuführen." Ähnlich auch Haslitzer, der deshalb geheime Abstimmungen fordert, statt "diktierte Ergebnisse aus den Freundeskreisen im ORF."

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002