SPÖ Kärnten: Moody's Rating bestätigt SPÖ geführte Finanz- und Konsolidierungspolitik

Fellner: FPÖ hätte Ausverkauf Kärntens verursacht

Klagenfurt (OTS) - Dank der vorausschauenden Arbeit von Landeshauptmann Peter Kaiser und Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig konnte die drohende Hypo-Insolvenz und damit größter Schaden von Kärnten abgewendet werden, meint SPÖ Landesgeschäftsführer Daniel Fellner. "Dass der eingeschlagene solide Konsolidierungskurs der SPÖ Landesspitze richtig und wichtig war, bestätigt jetzt auch die US-Ratingagentur Moody's, die die Kreditwürdigkeit des Landes Kärnten bestätigt und somit dem von Kaiser und Schaunig vorgegebenen Weg Recht gibt", so Fellner.

Mit dem Rating sei aber auch der Kärnten feindlichen und wankelmütigen FPÖ-Linie eine klare Absage erteilt worden, was Ragger und Strache als Befürworter einer Hypo-Insolvenz nun hoffentlich zum Schweigen bringen sollte. "Dass die FPÖ einen Ausverkauf unserer Heimat verursacht hätte sollte mit dem Moody's Rating nun endgültig klargestellt sein. Wir können uns glücklich schätzen, dass Kärnten von verantwortungsbewussten und weitsichtigen Kräften geführt wird", betont Fellner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001