BZÖ-WIDMANN: Österreich-Vernaderin Mlinar als EU-Kandidatin untragbar!

Neos treten Liberalismus und Meinungsfreiheit mit Füßen

Wien/Brüssel (OTS) - BZÖ-Bündnissprecher Mag. Rainer Widmann kritisierte heute scharf die jüngsten Vorgänge rund um die Ausschlussdrohung der ALDE-Fraktion gegenüber der Europa-Abgeordneten Mag. Angelika Werthmann. "Hier geht es ausschließlich darum, den Namen Haider einmal mehr europaweit in Verruf zu bringen. Frau Mag. Werthmann kandidiert als unabhängige Kandidatin für DDr. Ulrike Haider und das BZÖ und muss jetzt nach Vorstellungen des Herrn Guy Verhofstadt dafür büßen. Das ist ein reines Auftragswerk der links-linken Neos, die offensichtlich europäische Fraktionen gegen Österreich und das BZÖ aufwiegeln wollen. Die Neos sind nicht liberal, sondern treten damit das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit mit Füßen. Die Österreich-Vernaderin Mlinar ist als EU-Kandidatin untragbar geworden. Sie ruiniert den Ruf einer untadeligen EU-Abgeordneten um an die brüsseler Posten zu kommen. Dieses schäbige Verhalten muss Konsequenzen haben", so Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004