"Magische Ostern" - am 30. März in ORF 2

Österliche Tradition und Brauchtum in Lienz in Osttirol

Wien (OTS) - Lienz in Osttirol hat für Liebhaber/innen von Osterbräuchen einiges zu bieten. "Magische Ostern" stattet am Sonntag, dem 30. März 2014, um 16.05 Uhr in ORF 2 unter anderem dem Lienzer Stadtmarkt einen Besuch ab. Dieser verwandelt sich in der Osterzeit sowohl zum Frühlingstreffpunkt der Lienzer als auch zu einer regelrechten Schatztruhe von Osterbesonderheiten: Von handgeflochtenen Körben bis hin zu edlem Gebrannten gibt es eine Vielzahl an speziellen Osterlebensmitteln und Ostergeschenken. Ob "Eierpecken" oder Riesenratschen in Thurn oberhalb von Lienz - ein Osterbesuch in der Hauptstadt Osttirols lohnt sich.

"Magische Ostern" in Lienz - am 30. März in ORF 2

Seit seiner Kindheit stellt Hans Reiter aus Haselstreifen kunstvoll geflochtene Körbe her, die auf dem Lienzer Stadtmarkt sehr gefragt sind. Auch die Frauen vom Kräuterdorf Irschen bieten hier ihre Waren an: Brennnesseln, Himmelschlüsseln, Taubnesseln, Rotklee, Wundklee, Sauerampfer und Spitzwegerich - vollkommen naturbelassen und unbehandelt können diese Kräuter einen erfrischenden Beitrag zu einer Frühlingssuppe leisten. Auf den Frühjahrswiesen rund um den Bacher Hof in Virgen dienen diese Kräuter auch den Ziegen als Nahrung. Rosa Bach widmet sich hier seit Jahrzehnten der Herstellung von köstlichem Ziegenkäse.

Auf dem Hof der Familie Kuenz wurden bereits 34 teils preisgekrönte Schnapskreationen aus Äpfeln, Birnen, Marillen, Zwetschken und Kirschen hergestellt. All diese verschiedenen Waren machen den Lienzer Stadtmarkt in der Messinggasse zu einem besonderen Erlebnis. Nicht umsonst ist er mittlerweile, geschmückt mit österlichem Dekor, zu einem festen Bestandteil des Stadtlebens geworden.

Zum vorösterlichen Ambiente trägt auch die Bäckerei Joast bei: Hier wird Flechtgebäck in verschiedensten Formen angeboten - von Riesenbrezen bis Osterhasen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Klassiker wie Osterpinze und Osterschinken dürfen im Angebot nicht fehlen.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Schwingen der Osterratschen: Im Osttiroler Thurn wurden um 1870 erstmals Riesenratschen mit bis zu 10kg Gewicht hergestellt. Bis heute werden diese Ratschen von kräftigen jungen Männern am Karfreitag und -samstag geschwungen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004