WERTHMANN: Werde aus ALDE-Fraktion sicher nicht austreten!

Verlange sofortige Entschuldigung von Verhofstadt, denn "Sippenhaftung" ist mit liberalen Grundsätzen nicht vereinbar

Wien/Brüssel (OTS) - Die unabhängige Kandidatin des BZÖ zur EU-Wahl, Europaabgeordnete Mag. Angelika Werthmann, zeigte sich heute bestürzt und betroffen über Versuche des ALDE-Fraktionsvorsitzenden Guy Verhofstadt, sie aus der liberalen Europafraktion auszuschließen. "Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen und werde daher keinesfalls aus der ALDE-Fraktion austreten. Ich verlange eine umgehende Entschuldigung vom Fraktionsvorsitzenden Guy Verhofstadt, denn "Sippenhaftung" ist mit liberalen Grundsätzen nicht vereinbar. Offenbar regiert in Brüssel der alte Österreich-Effekt. Sobald der Name Haider auftaucht schrillen die Alarmglocken und es wird wie im Jahr 2000 mit Sanktionen gedroht. Ich habe mit DDr. Ulrike Haider eine politische Partnerschaft der bürgerlichen Mitte begründet, wir arbeiten gemeinsam an einem guten und einwandfreien Wahlprogramm", so Werthmann.

"Wenn die ALDE-Fraktion meint, mich auf Zuruf von Frau Mlinar ausschließen zu müssen, offenbart dies recht eindrucksvoll die wahre Intention der NEOS. Es ist moralisch zutiefst verwerflich, dass sich offenbar österreichische NEOS-Nationalratsabgeordnete den Ausschluss einer österreichischen Europaabgeordneten aus einer Europafraktion wünschen können", so Werthmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001