Samariterbund: Erste Hilfe vom Rettungsteam geleistet

Keine Barzahlung vom Rettungsteam von Patientin auf der Gerlitzen gefordert

Wien (OTS) - Der Samariterbund wurde am 26. März 2014 um 9.06 Uhr von der Landesleitstelle des Roten Kreuz zu einem Transport einer Person zu einem Hotel auf der Gerlitzen disponiert. Der Einsatzwagen des Samariterbundes fuhr sofort zum Einsatzort. Das Rettungsteam begann anschließend vor Ort mit den notwendigen Erstuntersuchungen bei der Patientin, die sich diese am Vortag zugezogen hatte. Im Zuge dieser Tätigkeit wandten sich noch zwei weitere Personen an das Team, um in das Krankenhaus transportiert zu werden. Da es sich bei allen Patientinnen um ausländische Staatsbürgerinnen handelte, wurden sie darauf hingewiesen, dass für den Transport, sofern keine Versicherungsdeckung besteht, in weiterer Folge ein Kostenersatz für nicht durch die Krankenkasse gedeckte Aufwendungen in Höhe von 30 EUR zu entrichten sei.

Die Patientinnen und die Mannschaft des Samariterbundes wurden auf dem Weg zum Rettungswagen vom Hoteldirektor aufgehalten und am Transport gehindert, da dieser erneut mit der Landesleitstelle telefonierte und einen Rettungswagen des Roten Kreuz anforderte. Während dieser auf dem Weg zum Hotel war, betreute das Team des Samariterbundes ständig die Patientinnen, sodass diese zu keiner Zeit unbetreut waren bzw. Gefahr bestanden hätte.

Der Vorwurf des Hoteldirektors - Erste Hilfe nur gegen Barzahlung zu leisten - entbehrt jeglicher Grundlage und entspricht nicht den Tatsachen. Zu keinem Zeitpunkt wurde die Erste-Hilfe-Leistung in Zusammenhang mit einer Barzahlung gebracht. Vielmehr ist die Behinderung des Transportes der Patientinnen gefährlich und könnte im Ernstfall entscheidende Auswirkungen auf den Gesundheitszustand haben. Im gegenständlichen Fall ist das nicht eingetreten. Beiden Patientinnen konnten das Spital bereits verlassen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Mag. Martina Vitek
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 89 145-227, 0664 3582386
markus.widmer@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001