Tipps rund um den Frühjahrs-Check fürs Auto

München (OTS) - Woran erkennt man, dass Frühling ist? Richtig, an den langen Schlangen vor den Autowaschanlagen. Bevor es aber an den Frühjahrsputz geht, sollte man unbedingt die Dachbox entfernen, denn sie ist der größte zusätzliche Spritverbraucher, erklärt Vincenzo Lucà von TÜV SÜD und empfiehlt auch noch das eine oder andere vor der großen Wäsche zu erledigen:

0-Ton: 17 Sekunden

Ja, bevor Sie in die Waschanlage fahren sollten Sie den gröbsten Schmutz und das Salz beseitigen, am besten mit einem Dampfstrahler, denn das was jetzt auf dem Lack ist, das wirkt wie Schmirgelpapier bei der Wäsche. Und was natürlich Sinn macht, gerade nach den Wintermonaten, das Salz vom Unterboden entfernen, dazu gibt es spezielle Programme in der Waschanlage.

Das Reinigen des Motorraums sollte man aber Spezialisten überlassen, denn Waschwasser in der Elektronik kann teuer werden. Ist das Äußere geputzt, muss man sich an das Wageninnere machen:

0-Ton: 19 Sekunden

Ja, das einmal richtig durchgesaugt wird ist klar, aber was jetzt ganz, ganz wichtig ist: es kann ja sein, dass sich über den Winter durch Schnee und feuchte Kleidung Feuchtigkeit im Raum angesammelt hat, diese Feuchtigkeit muss jetzt raus. Deshalb die Türen öffnen beim Putzen damit es auch richtig abtrocknen kann. Und was man auch tun sollte, ist die Windschutzscheibe von innen einmal richtig putzen.

Mit der Autowäsche außen und innen ist es aber noch nicht getan:

0-Ton: 16 Sekunden

Ja, wenn das Auto jetzt mal sauber ist, kann man einmal drum herumgehen, sich genauer anschauen, wie sieht mein Lack aus, wie sieht die Windschutzscheibe aus und auch Scheinwerfer. Vielleicht finden sich da, durch Splitt verursacht, kleine Beschädigungen. Lack kann man ausbessern, ist die Scheibe vom Scheinwerfer kaputt, muss man da austauschen.

Zum Frühjahrscheck fürs Auto gehört auch das Wechseln des Pollenfilters, rät TÜV SÜD.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

FÜR DIE REDAKTEURE:

Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast bzw. fertig gebauten Beitrag finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD www.tuev-sued.de/audio-pr.

Rückfragen & Kontakt:

TÜV SÜD AG
Vincenzo Lucà
Telefon: +49 89/57 91- 16 67
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001