Stronach/Steinbichler: Ordentliche Herkunftsbezeichnung für Fleisch und weiterverarbeitete Lebensmittel dringend notwendig

Lebensmittel sind unsere Lebensgrundlage

Wien (OTS) - "Wo Österreich draufsteht, muss auch Österreich drinnen sein", forderte Team Stronach Landwirtschaftssprecher Leo Steinbichler in seiner heutigen Rede im Nationalrat betreffend Kennzeichnung von Fleisch mittels AT-Stempel. Die gemäß den europäischen und nationalen gesetzlichen Vorgaben in Österreich durchzuführenden Fleischkontrollen und Bestätigungsvermerke mittels "Genusstauglichkeitsstempel" stiften unter Produzenten und Konsumenten in vermehrtem Ausmaße Verwirrung und Unmut. Mit der "AT-Genusstauglichkeits-Auslobung" werde die tatsächliche Herkunft des Fleisches oft verschleiert, da der Stempel mit den Initialen "AT" eine österreichische Herkunft suggeriert, die in der Praxis oft nicht gegeben ist bzw. falsch interpretiert wird.

"Die Herkunftsbezeichnung muss endlich ordentlich umgesetzt werden", verlangte Steinbichler, denn derzeit werden "die Konsumenten an der Nase herumgeführt!" Steinbichler sprach von Betrug, wenn beispielsweise Schweine, die aus anderen Ländern stammen, den AT-Stempel erhalten. "Fleisch und weiterverarbeitete Lebensmittel dürfen nur dann den AT Stempel erhalten, wenn die Tiere, von denen das Fleisch stammt, auch in Österreich geboren und aufgewachsen sind. Lebensmittel sind unsere Lebensgrundlage. Hier geht es um unsere Gesundheit, Umwelt und unser Klima", so der Team Stronach Abgeordnete. Steinbichler hofft in dieser so wichtigen Frage auf Unterstützung von SPÖ-Gesundheitsminister Stöger.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0011