Königsberger-Ludwig/Huainigg: Uneingeschränktes Mitführen von Assistenzhunden für Menschen mit Behinderung gefordert!

Wien (OTS/SK) - Wien (SK) Assistenzhunde für Menschen mit Behinderung sollen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens mitgeführt werden dürfen, fordern die SPÖ-Sprecherin für Menschen mit Behinderung, Ulrike Königsberger-Ludwig, und ÖVP-Behindertensprecher Franz-Joseph Huainigg in einem gemeinsamen Entschließungsantrag aller Parteien an die Bundesregierung. ****

"Wir bekennen uns zur vollwertigen, gleichberechtigten und selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben. Dazu gehört es auch, dass Assistenzhunde von Menschen mit Behinderung überall hin mitgenommen werden dürfen -sofern kein unmittelbares Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko dadurch entsteht", ist Ulrike Königsberger-Ludwig überzeugt. "Assistenzhunde sind für viele Menschen mit Behinderung eine wichtige Unterstützung, um uneingeschränkt ihrem Alltag nachgehen zu können. Es ist daher unbedingt notwendig, dass die Hunde ihre Halterinnen und Halter überall hin begleiten dürfen. Das ist in Österreich aber nicht immer der Fall", bedauert Huainigg.

Es sei in Österreich derzeit möglich, Assistenzhunden den Zutritt z.B. zum Arbeitsplatz des/der Halters/Halterin oder zu einem Restaurant zu verweigern, ohne dass dies rechtliche Folgen habe. "Das stellt im Sinne der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen eine klare Diskriminierung gegenüber blinden Menschen dar", stellt die SPÖ-Behindertensprecherin fest. "Es muss selbstverständlich werden, dass Assistenzhunde Zutritt zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erhalten", betont ÖVP-Behindertensprecher Huainigg. Dafür müsse sich die Bundesregierung einsetzen.

Derzeit gibt es rund 120 registrierte Blindenführhunde in Österreich, jährlich kommen etwa zehn Neuregistrierungen von Blindenführhunden hinzu. (Schluss) rp/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011