Freihandelsabkommen - Stronach/Steinbichler: Gefahr für Qualität heimischer Produkte

Grundnahrungsmittel aus Österreich schützen und aus Verhandlungen zum Freihandelsabkommen rausnehmen

Wien (OTS) - "2,2 Mrd. Waren werden weltweit täglich gehandelt und genau das ist das Problem der Lebensmittelwirtschaft", kritisierte Landwirtschaftssprecher Leo Steinbichler die Verhandlungen rund um das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU in der Aktuellen Stunde. Derzeit wisse man aber nur, dass das geplante Abkommen den Umweltschutz, die gute Qualität der Produkte in unserem Land und die Konsumenten gefährdet. "Unsere super Qualität wird in Russland und China verkauft und die fleischlose Wurst, der Kunstkäse, Pflanzensprühsahne und die ausländischen Billigstlebensmittel werden unseren Konsumentinnen und Konsumenten angeboten", erklärte Steinbichler.

Steinbichler beanstandete auch die Art und Weise, wie das Freihandelsabkommen verhandelt wird: Von Transparenz sei keine Spur. "In Brüssel sind täglich mehr als 30.000 Lobbyisten tätig und umzingeln regelrecht die Abgeordneten. Es wird darauf geachtet, dass Parlamentarier bei wichtigen Entscheidungen richtig abstimmen und ja keinen Fehler machen. Hier machen Konzerne eine Politik für Konzerne und damit wird dem Betrug Tür und Tor geöffnet. Das sind die Fakten", ärgerte sich Steinbichler.

"Wer glaubt, dass mit internationalen Märkten Lohnstandards erhöht werden, hat von internationalen Märkten keine Ahnung", betonte Steinbichler. Zudem betreffe das Freihandelsabkommen sowohl die Umweltpolitik, Klimapolitik, Gesundheitspolitik und Sozialpolitik. Der Team Stronach Mandatar forderte die Regierung auf, "die Grundnahrungsmittel aus den Verhandlungen zu diesem Freihandelsabkommen rauszunehmen, damit die Ernährungssicherheit und Ernährungssouveränität in Österreich nicht gefährdet wird."

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0006