Nationalrat - Schieder: Mölzer muss zurücktreten!

FPÖ verfolgt wie bei blauem Hypodebakel Prinzip des Davonlaufens

Wien (OTS/SK) - "Es ist unerhört, dass die FPÖ jemanden, der die EU mit dem 'Dritten Reich' vergleicht und Ausdrücke wie 'Negerkonglomerat' verwendet, als Spitzenkandidaten für die Europawahl duldet. Mölzer gehört weg von der Liste, er muss als FPÖ-Kandidat zurücktreten. Aber was machen Strache und seine FPÖ? Genau wie beim blauen Hypodebakel verfolgen sie das Prinzip des Davonlaufens", sagt SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder heute, Mittwoch, im Nationalrat im Rahmen der Einwendungsdebatte. Obwohl die FPÖ den Österreicherinnen und Österreichern mit den 20 Milliarden Euro Landeshaftungen ein schweres Erbe hinterlassen habe und auch die politische Verantwortung der FPÖ für das Hypo-Desaster im Kärntner U-Ausschuss klar festgestellt worden sei, weigere sich die FPÖ noch immer, ihre ausschließliche Schuld für das Hypo-Debakel einzugestehen. **** (Schluss) rp/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005