Falter: Polizisten bedrohen Kaffeehausgäste mit Elektroschocker

Einsatz des Tasers, "in entschlossener Sicherungshaltung" weil die Gäste "keinerlei Reaktion" zeigten

Wien (OTS) - Die Wiener Polizei steht einmal mehr wegen exzessiven Waffengebrauches in der Kritik. Das berichtet die Wiener Wochenzeitung Falter in ihrer morgen Mittwoch erscheinenden Ausgabe. Diesmal geht es um den umstrittenen Elektroschocker "Taser". Allerdings wurde die Elektroschockwaffe nicht gegen gefährliche Gewalttäter gerichtet, sondern gegen die sich völlig ruhig verhaltenen Gäste eines Cafés.

Am 3. Dezember suchte eine zivile Suchtgiftstreife nach einem Tatverdächtigen, der im beliebten Leopoldstädter Café Sperlhof vermutet wurde. Einer der Gäste des Cafés, ein Wissenschaftler der Uni Wien, gab in einer Anzeige an, dass die Beamten das Lokal regelrecht "überfallen" hätten. Die Polizei habe allen Gästen die Benutzung von Handys untersagt und diese mit einem Elektroschocker bedroht.

Die Polizei untersuchte die Vorwürfe und gab den beanstandeten Sachverhalt im Wesentlichen zu. Die Beamten hätten das Café betreten und die Besucher aufgefordert, bei der Amtshandlung mitzuwirken: "Da jedoch die anwesenden Personen bzw. Lokalgäste darauf keinerlei Reaktion zeigten, wurde allen Anwesenden lautstark der Grund des Polizeieinsatzes neuerlich zur Kenntnis gebracht und gleichzeitig erfolgte die Aufforderung an der Amtshandlung mitzuwirken. Die Beamten bestätigten, dass sie zur Eigensicherung sowie zum zweckorientierten Ablauf der Amtshandlung den Lokalgästen das Benützen von Handys untersagten und auch ein Taser in entschlossener Sicherungshaltung verwendet wurde."

Der Wiener Polizei ist der Fall offenbar selbst ein bisschen peinlich: "Sollten Sie das Verhalten der Beamten als Provokation oder als Überschreitung der Kompetenzen dieser empfunden haben", schreiben sie an den Wissenschaftler, "bedauern wir den entstandenen Eindruck." Der Fall werde nun intern "evaluiert".

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Florian Klenk
Falter. Chefredaktion
Marc Aurelstraße 9
A-1011 Wien
Tel: 01/53660-924

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAT0001