Grüne Wien/Maresch: ÖVP verbreitet Falschinformationen zur Koppstraße

Nach Umbau bleiben zwei Fahrstreifen, Fahrbahnbreite bleibt unverändert

Wien (OTS) - "Die einzigen, die in Wien Flops am laufenden Band produzieren, ist die ÖVP", erklärte Verkehrssprecher Rüdiger Maresch angesichts der Falschinformationen, die ÖVP-Verkehrssprecher Stiftner zur Koppstraße verbreitet. "Es ist falsch, dass nur mehr eine Spur für den Verkehr frei bleiben wird. Nach dem Umbau der Koppstraße werden wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen und die Fahrbahnbreite bleibt unverändert", so Maresch. "Das ist auch klar aus dem Bauvorhaben ersichtlich." Im übrigen muss der Fahrbahnbelag der Koppstraße wegen der hohen Verkehrsbelastung saniert werden. "Wir packen allerdings die Gelegenheit beim Schopf und kümmern uns darum, dass die Koppstraße für FußgängerInnen wieder attraktiv wird. Darüber hinaus werden Lichtsignalanlagen sowie (beidseits) Gehsteig- und Fahrbahnbeleuchtung neu errichtet bzw. erneuert, wodurch das Sicherheitsgefühl für FußgängerInnen weiter erhöht wird.

"Die Ottakringer Straße als Flop zu bezeichnen, richtet sich von selbst. Nicht nur wurde Wien für die Umgestaltung ausgezeichnet, sondern die Ottakringer Straße bietet seit dem Umbau mehr Lebensqualität, mehr Platz und mehr Freude für die WienerInnen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002