Krist: Mit Schweiger kehrt Ruhe in ASKÖ Wien ein

ASKÖ-Bund-Präsident über deutliches Votum im Wiener Landesverband erfreut

Wien (OTS) - Mit großer Freude wohnte ASKÖ-Präsident Hermann Krist gemeinsam mit vielen Landespräsidenten dem Landestag der ASKÖ Wien in Wien-St. Marx bei, der mit einem deutlichen Votum für den wiedergewählten Präsidenten Johann Schweiger und seinen Vorstand endete.

"Die Anwesenheit von nahezu 250 Personen, darunter über 160 stimmberechtigte Delegierte, hat aufgezeigt, wie wichtig es den Vereinen der ASKÖ Wien war, Klarheit und Information über ihren Verband zu bekommen. Dem sind Johann Schweiger und sein Team auch entsprechend nachgekommen und haben gezeigt, dass sie ausschließlich daran interessiert sind, die ASKÖ Wien in eine positive Zukunft zu führen. Ich freue mich daher, dass Präsident Schweiger und sein teilweise neues Vorstandsteam mit 82 Prozent Zustimmung ein überwältigendes Vertrauen der Delegierten ausgesprochen bekamen. Zudem wurde eine Statutenanpassung beschlossen, die Unklarheiten beseitigte und für uns als Gesamtverband notwendig war. Die zeigt mir und der gesamten ASKÖ-Familie in Österreich, dass es in Wien wieder in die richtige Richtung geht."

Der ASKÖ-Bund-Präsident hob auch noch einen weiteren Beschluss des Landestages besonders hervor: "Ich freue mich sehr , dass einstimmig die baldige Zusammenführung von ASKÖ Wien und dem WAT Wien beschlossen wurde. Dies ist vor allem den beiden Präsidenten Johann Schweiger und Christian Pöttler hoch anzurechnen, die erklären, dass die Mehrgleisigkeiten in Wien entbehrlich sind und alle an einem Strang ziehen müssen. Wir brauchen Ruhe in der Organisation und Konzentration auf sportliche Themen, denn um die geht es in einem Sport-Dachverband."

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ Generalsekretariat
Mag. Karin Windisch
Tel.: 01/8693245-10
presse@askoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001