19. Niederösterreichischer Museumstag in Wiener Neustadt

Am 6. April zum Thema "Theater im Museum"

St. Pölten (OTS/NLK) - 20 Jahre nach dem ersten Niederösterreichischen Museumstag, der 1994 unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stärker!" stand, ist die jährlich im Frühjahr abgehaltene Veranstaltung wieder in Wiener Neustadt zu Gast. Die öffentlich zugängliche Fachtagung widmet sich dabei stets ausgewählten Themen der Museumspraxis in kompakter Form und bietet zudem den zahlreichen Teilnehmern eine wichtige Plattform für das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch innerhalb der Museumsgemeinschaft.

Beim 19. Niederösterreichischen Museumstag geht es diesmal am Sonntag, 6. April, ab 9 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt um das Thema "Theater im Museum": Museen verstehen sich ja nicht nur als Bewahrer des kulturellen Erbes, sondern können auch faszinierende und vielfältige Theaterspielorte sein, zumal theaterpädagogische Vermittlung für Museen eine ideale Möglichkeit darstellt, komplexe Inhalte mit allen Sinnen zu transportieren. Vor diesem Hintergrund bringt auch das Wiener Neustädter SOG.Theater im Rahmen eines Dramoletts die reichhaltige niederösterreichische Museumslandschaft auf die Bühne, um auf andere, neue und überraschende Arten von Vermittlung in Museen neugierig zu machen.

Die Vorträge selbst beschäftigen sich mit "Unsere Geschichte als Kulisse - Niederösterreichische Museen als Theaterbühnen", "20 Jahre Museumstage in Niederösterreich", "Wozu Theater im Museum? Erfahrungen mit der szenischen Präsentation musealer Inhalte" und "Vom Theaterspielen im Museum". Dazu führt ein Besichtigungsprogramm in das Stadtmuseum Wiener Neustadt mit seiner Ausstellung "Für Kaiser und Vaterland?", das Flugmuseum Aviaticum ("Fliegende Frauen") und das Industrieviertelmuseum (Sonderausstellung zum Februarkrieg 1934 und Dauerausstellung zum Bombenkrieg 1943 - 1945) bzw. in Form einer Stadtrundfahrt durch die Zeit- und Kulturgeschichte Wiener Neustadts.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Museumsmanagement Niederösterreich unter 02732/739 99, e-mail office@noemuseen.at und www.noemuseen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001