BZÖ: Orange Jugend soll starke Stimme für eine neue Generation sein

Linz (OTS) - "In einem krisengebeutelten Europa der Jugendarbeitslosigkeit ist es vor allem auf nationalstaatlicher Ebene notwendig, mit starker Stimme für eine neue Generation zu sprechen", so Florian Heimbucher, BZÖ-Bündnisobmannstellvertreter und Obmann der Orangen Jugend.

In erster Linie sei es wichtig, die Themen anzusprechen, die unsere zukünftige Generation tatsächlich betreffen:"Während die sozialistische Jugend in teuren Genderseminaren Unterschiede zwischen Männern und Frauen klärt und mit Suchtmittellegalisierung die Jugend verführt, möchten wir die tatsächliche Problematik der jungen Menschen ansprechen. Dazu gehört vor allem die zunehmende Jugendarbeitslosigkeit in Europa, Ausbildungshürden innerhalb des Staatenbundes und die Bildungspolitik", so Heimbucher.

Als nächstes möchte Heimbucher den Wahlkampf von Dr. Ulrike Haider zur EU-Wahl am 25.Mai unterstützen."Wir sehen in Ulli Haider eine Chance für die neue Generation in Österreich, in einem gemeinsamen Europa. Eine starke Stimme, die durch ihre Weltoffenheit und ihre Erfahrung für Europa ein Gewinn sein wird", so Heimbucher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001