VHS-Wissenschaftspreise im Parlament überreicht

Wien (OTS) - Nationalratspräsidentin Barbara Prammer als Präsidentin des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen und der stv. Vorstandsvorsitzende Gerwin Müller überreichten am 19. März im Parlament die Ludo-Hartmann-Preise für "hervorragende Arbeiten im Interesse der Volkshochschulen". Einer der beiden Ludo-Hartmann Preise ging für die Masterarbeit "Das Berufsberatungsamt der Stadt Wien und der Arbeiterkammer in Wien. Eine sozial-historische Studie zur Bildungs- und Berufsberatung in Wien 1918-1933/34" an Karin Gugitscher. Den zweiten Ludo-Hartmann-Preis für das Jahr 2013 erhielt Petra Reidl für ihre Facharbeit "Selbstgesteuertes Lernen in der Erwachsenenbildung - Möglichkeiten der Unterstützung von Selbstlernprozessen am Beispiel der Berufsreifeprüfung". Für Arbeiten im Interesse der Volkshochschulen wird der Ludo-Hartmann-Förderungspreis ebenfalls alle zwei Jahre verliehen. Die Hartmann-Preis-Jury hat auch hier zwei Preise vergeben. Ein Ludo-Hartmann-Förderungspreis 2013 ging an Tanja Mokina für ihre Diplomarbeit zum Thema "Öffentlichkeitsarbeit in der Grundbildung. Aufbau von Grundbildungsstrukturen in Kärnten". Den zweiten Förderungspreis erhielt Georg Ondrak für seine Masterarbeit "Bildung - für wen? - Eine exemplarisch wissenssoziologische Fallstudie zur Volkshochschul-Erwachsenenbildung in Wien". Der Ludo-Hartmann-Preis des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen ist mit 2.200 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von einer Jury vergeben. Der ebenfalls alle zwei Jahre vergebene Ludo-Hartmann-Förderungspreis ist mit 1.100 Euro dotiert.

Die ausgezeichneten Arbeiten finden Sie zum Nachlesen unter:
http://www.vhs.or.at/530

Rückfragen & Kontakt:

Christine Rafetseder
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Email: christine.rafetseder@vhs.or.at
Tel.:+43 1 216 42 26-15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOV0001