FA-Rösch: AK muss Binnen-I ablehnen!

Freiheitliche Arbeitnehmer brachten Antrag auf Abschaffung ein, der leider abgelehnt wurde

Wien (OTS) - Der Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) LAbg. Bernhard Rösch widerspricht klar der "offiziellen" Position der Arbeiterkammer zum Binnen-I. "Natürlich sind die FA klar gegen das Binnen-I und haben als einzige Fraktion in der Wiener Arbeiterkammer auch einen Antrag auf dessen Abschaffung eingebracht, der leider abgelehnt wurde", so Rösch.

"Das Binnen-I führt zu einem schlechteren Lesefluss und wird deswegen bewusst in zahlreichen Broschüren, wie auch Broschüren des Finanzministeriums nicht verwendet. Wir brauchen keine Sprachverhunzung. Es ist da sehr schockierend, welche wirren Positionen da noch immer die Arbeiterkammer rund um Kaske vertritt. Ich hätte mir da mehr Intelligenz erwartet. Kaske und seine Sozialverräter sollten überhaupt dafür sorgen, dass die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen geschlossen wird und echte Wahlfreiheit für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geschaffen werden kann - was natürlich heißt: Mehr Geld für die Familien, die Ausdehnung der Karenz etc.", so Rösch. Sollte das Binnen-I nicht ohnehin bald eingestampft werden, würden die FA nochmals einen Antrag in der AK einbringen, verspricht Rösch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005