Renault Twizy als Hollywood-Star in "zero theorem"

Elektro-Cityflitzer spielt neben Christoph Waltz im neuen Blockbuster

Wien (OTS) -

  • Renault Elektrozweisitzer im düsteren Zukunftsspektakel von Terry Gilliam
  • Filmstart im Herbst 2014

Der Renault Elektro-Zweisitzer Twizy wird zum Hollywood-Star: Im Herbst 2014 übernimmt der agile Cityflitzer neben dem österreichischen Schauspieler Christoph Waltz eine Rolle in dem düsteren Zukunftsszenario "zero theorem". Die aufwendig inszenierte Produktion stammt von Altmeister Terry Gilliam, der auch für wegweisende Filme wie "Brazil", "12 Monkeys" sowie "Fear and Loathing" in Las Vegas verantwortlich zeichnete. Neben Waltz spielen die Hollywood-Größen Matt Damon ("Bourne-Triology",
"Elysium") und Mélanie Thierry ("Babylon A.D.") mit.

In "zero theorem" sucht Christoph Waltz in der Rolle des Computergenies Qohen Leth nach einer mathematischen Formel, die den Sinn des Lebens erklären soll. Der Film spielt in einer düsteren Zukunft: In den Straßen Londons herrscht eine bedrückende Atmosphäre, die von schrillen Menschen, Dauerwerbung und Hektik bestimmt wird. Ohne Elektromobilität gibt es in den engen Straßen kein Vorwärtskommen mehr, eine Szenerie wie geschaffen für den wendigen Twizy. Während es für alle anderen Fahrzeuge zu eng wird, flitzt der kompakte Zweisitzer mit reinem Batterieantrieb in dem Blockbuster geschickt durch den Großstadtdschungel.

Rückfragen & Kontakt:

Renault Presse & Öffentlichkeitsarbeit
RENAULT ÖSTERREICH GmbH
Laaer Berg-Strasse 64, A-1101 Wien
Tel.: + 43 (0)1 680 10 103 - Fax: 109
dorit.haider@renault.at
Fotos & Texte: www.media.renault.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REN0001