Liesing: Lesungen und Musik am "Welttag der Poesie"

Wien (OTS) - Im Jahr 2000 erklärte die UNESCO den 21. März zum "Welttag der Poesie". Deswegen hat die Literatin Elfriede Mach ein echt wienerisches Programm mit dem Titel "Wos was denn die Wöd, was a Weanaherz..." auf die Beine gestellt: Fünf Künstler lesen am Freitag, 21. März, im Saal des Bezirksmuseums Liesing (23., Canavesegasse 24) amüsante Gedichte. Beginn: 19.00 Uhr. Melodiös umrahmt werden die Rezitationen von Christa Braun, Werner Braun, Anni Harz, Elfriede Mach und Gerhard Rauscher von Paul Sack (Klavier). Obendrein musiziert Roland Smetana gekonnt auf seiner Ziehharmonika und singt dazu. Hauptsächlich sind Mundart-Verse im Zeichen der Wienerstadt zu hören. Einige tiefgründige Texte und die Wienerlied-Einlage eines Liesinger Bezirkshistorikers komplettieren das Programm.

Ein Repräsentant des Bezirkes spricht einleitende Worte. Der ehrenamtlich tätige Museumsleiter, Maximilian Stony, begrüßt die Zuhörer. Der Eintritt ist frei. Ratsam ist die Bestellung von Zählkarten unter der Rufnummer 0676/904 16 00. Auskünfte über den vergnüglichen Literatur-Abend gibt die Organisatorin per E-Mail:
elfriede.mach@gmx.at. Informationen über sonstige Kultur-Angebote im Museum sind unter der Telefonnummer 869 88 96 zu erfragen. Die E-Mail-Adresse des Bezirksmuseums Liesing lautet:
bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Autorin Elfriede Mach:
www.art-mach.com
Bezirksmuseum Liesing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002