Frühlingsgefühle: Zwei Drittel der Österreicher bezeichnen sich als Romantiker

ifolor sucht die schönste Liebesgeschichte Österreichs

Wien (OTS) - 92 Prozent der Österreicher haben schon jetzt "Frühlingsgefühle". Diese zeigen sich vor allem durch verstärkte Outdoor-Aktivitäten, mehr Lust auf Bewegung und ein höheres Energie-Level. Zu diesem Ergebnis kommt eine in Österreich, Deutschland und der Schweiz durchgeführte Studie im Auftrag des Foto-Spezialisten ifolor. Auch romantische Gefühle stehen jetzt hoch im Kurs: Zwei Drittel bezeichnen sich generell als Romantiker, bei rund der Hälfte sind diese Gefühle im Frühling besonders stark ausgeprägt. Das können sie nun auch praktisch unter Beweis stellen:
ifolor startet die Suche nach der "Schönsten Liebesgeschichte Österreichs".

Mit den ersten längeren Sonnenphasen des Jahres und Temperaturen um die 20 Grad konnte Österreich heuer bereits sehr früh die ersten Vorboten des Frühlings begrüßen, der übermorgen auch offiziell beginnt. Zu diesem Anlass hat der internationale Online-Fotoprodukthersteller ifolor erstmals erhoben, wie ausgeprägt die Frühlings- und Romantikgefühle der Österreicher, Deutschen und Schweizer sind. Dafür befragte das Marktforschungsinstitut meinungsraum.at in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern insgesamt 1.500 Personen. Eindeutiges Ergebnis der Umfrage: In allen drei Ländern wird der Frühlingsbeginn sehnsüchtig erwartet.

Frühlingsbeginn: Österreicher erwachen aus dem "Winterschlaf"

Der Frühlingsbeginn lässt offenbar niemanden kalt": 92 Prozent der Österreicher haben laut eigener Aussage schon "Frühlingsgefühle". Bei den meisten äußern sich diese durch verstärkte Outdoor-Aktivitäten (70%), mehr Sport/Bewegung (44%) und ein höheres Energie-Level (43%). Immerhin 27 Prozent der Österreicher - genau doppelt so viele Frauen wie Männer - planen einen ausgiebigen Frühjahrsputz. Wie die ifolor-Umfrage zeigt, hat der Frühlingsbeginn auch auf das Liebesleben der Österreicher großen Einfluss: Fast ein Fünftel hat mehr Lust sich zu verlieben bzw. mehr Zeit mit dem Partner oder der Partnerin zu verbringen. Noch ausgeprägter sind diese Wünsche in Deutschland (mehr als ein Viertel) und der Schweiz (knapp mehr als ein Fünftel). Gute Nachricht für Partner-Suchende: Gerade bei Singles sind diese Gefühle besonders stark.

Top-Liebesbeweise: Selbstgemachte Geschenke sind der Renner

Wer auf seiner Suche nach dem Glück mit bestehenden oder zukünftigen Partner/-innen etwas nachhelfen will, sollte es grundsätzlich mit selbstgemachten Geschenken probieren. 75 Prozent der Österreicher freuen sich besonders über kreative Fotocollagen, Gedichte oder eigens komponierte Songs. Bei den Frauen sind es sogar 80 Prozent. Besonders punkten diese Geschenke übrigens bei Singles. Umso verwunderlicher, dass die Befragten vergleichsweise zurückhaltend bei selbst kreierten Liebesbeweisen sind: Immerhin 63 Prozent halten die romantischsten Momente mit ihrem bzw. ihrer Liebsten fest, um sich später daran erinnern zu können. Rund die Hälfte lässt diese Fotos auch professionell produzieren. Auffällig:
Je jünger, desto wichtiger sind gemeinsame Fotos. Jede/r Fünfte überrascht seinen Liebsten bzw. seine Liebste mit gemeinsamen Erinnerungsfotos, ein Viertel freut sich über diese romantischen Gesten ganz besonders.

ifolor startet Suche nach der "Schönsten Liebesgeschichte Österreichs"

Der internationale Online-Fotoprodukthersteller ifolor ist seit letztem Jahr auch in Österreich vertreten. Jetzt startet ifolor einen landesweiten Wettbewerb, um die schönste Liebesgeschichte Österreichs zu finden. Helmar Hipp, CEO von ifolor: "Gemeinsame Erinnerungsfotos oder Schnappschüsse in romantischen Umgebungen sind in allen Altersgruppen ein ideales Geschenk. Wir unterstützen unsere Kunden seit mittlerweile mehr als 60 Jahren dabei, dass sie diese wertvollen Momente möglichst schön und professionell festhalten können. Rund 60 Prozent der Österreicher fotografieren sich laut unser Umfrage gerne mit ihrem Partner an Orten, die eine besondere Bedeutung für sie haben. Mit dem ifolor Paar-Fotoshooting-Wettbewerb wollen wir Verliebten in ganz Österreich die Gelegenheit geben, dies mit professioneller Unterstützung zu machen." Dem Gewinnerpaar des ifolor-Wettbewerbs winkt nämlich ein professionelles Fotoshooting an seinem ganz persönlichen Lieblings-Plätzchen in Österreich. Ob Seeufer im Salzkammergut, Bergkette in Vorarlberg oder mitten in der Wiener Innenstadt: Der Phantasie des Gewinnerpaares sind keine Grenzen gesetzt. Interessierte können sich ab morgen, 19. März, unter www.ifolor.at/fotoshooting mit ihrer Geschichte und einem Foto bewerben und den romantischsten Moment mit ihrem Schatz von Profis für immer festhalten lassen.

Romantiker in Österreich in der Überzahl

Wie die ifolor-Studie zeigt, gibt es hierzulande nur wenige Romantik-Muffel. Immerhin zwei Drittel der Österreicher bezeichnen sich selbst als Romantiker (21% "sehr", 46% "eher"). In Deutschland (77%) und der Schweiz (76%) sind diese sogar noch weiter verbreitet. Nur sechs Prozent könnten gut und gerne auch komplett auf Romantik verzichten. Mit den ersten Sonnenstrahlen "blühen" die Österreicher noch mehr auf: 48 Prozent sind im Frühling besonders romantisch, Singles sind hier eindeutig in der Überzahl.

Österreicher fordern Romantik - und bekommen sie auch

Doch nicht nur bei der Partnersuche spielt Romantik eine große Rolle: Für 77 Prozent der Befragten ist Romantik der Schlüssel zu einer langfristig glücklichen Beziehung. 70 Prozent der Österreicher erwarten, dass der Partner bzw. die Partnerin zumindest hin und wieder romantisch ist. Das scheint zu funktionieren: Immerhin 57 Prozent (D: 76%, CH: 73%) überraschen den Partner bzw. die Partnerin zumindest ein Mal im Monat mit einer romantischen Geste, ein Drittel tut das sogar wöchentlich. Nur vier Prozent verzichten gänzlich auf Liebesbeweise, zwölf Prozent beschränken diese auf besondere Anlässe. Zumindest dann sollten sich die Österreicher aber ins Zeug legen:
Fast zwei Drittel sagen, dass der Partner bzw. die Partnerin auf keinen Fall besondere Anlässe wie Valentinstag oder Jahrestag vergessen darf. Frauen sind dabei deutlich strenger. Dennoch geben rund 40 Prozent der Österreicher zu, schon einmal einen wichtigen Tag vergessen zu haben - wobei die Männer klar in der Überzahl sind.

Gutes Gespür bei Romantik: Kleine Liebesbotschaften, Essen und Reisen überzeugen

Bei der Auswahl ihrer romantischen Gesten sind die Österreicher offenbar am richtigen Dampfer: So decken sich die häufigsten Liebesbeweise mit den jeweiligen Vorlieben. Besonders hoch im Kurs liegen kleine Liebesbotschaften via SMS oder auf hinterlassenen Zetteln, Einladungen zum gemeinsamen Essen bei Kerzenschein und romantische Reisen oder Ausflüge. Ebenfalls punkten können die Österreicher mit selbstgemachten kreativen Geschenken und gemeinsamen Fotos als Erinnerung an schöne Momente. Interessant: Die Vorlieben sind großteils länder- und geschlechtsunabhängig. Über Blumen dürfen sich hingegen fast ausschließlich Frauen freuen.

Über die ifolor-Frühlingsumfrage:

Im Auftrag von ifolor hat das Marktforschungsinstitut meinungsraum.at gemeinsam mit lokalen Partnern insgesamt 1.500 Personen in Österreich, Deutschland und der Schweiz mittels Computer Assisted Web Interviews (CAWI) befragt. Die Umfrage wurde Anfang März 2014 durchgeführt und ist repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Bildung und Familienstand.

Über ifolor:

ifolor ist ein internationaler Online-Anbieter für personalisierte Fotoprodukte. Das Angebot umfasst attraktive und hochwertige Produkte rund um das Thema Foto wie beispielsweise Fotobücher, Fotokalender, Fotogrußkarten, Fotoleinwände, Digitalfotos sowie verschiedene Fotogeschenke. Das 1961 gegründete Schweizer Familienunternehmen ifolor ist derzeit in acht Ländern aktiv: Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Österreich, Schweden und der Schweiz. Das Unternehmen unterhält mit moderner Technologie ausgestattete Produktionsstandorte am Hauptsitz in Kreuzlingen am Bodensee (Schweiz) und in Kerava bei Helsinki (Finnland). Weitere Informationen unter: http://www.ifolor.at

Rückfragen & Kontakt:

Ifolor AG, Medienstelle Österreich
Jörg Wollmann
E-Mail: pr@ifolor.at
Tel.: +43 1 5052625-17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001