Christine Neubauer ist ein letztes Mal "Die Landärztin"

Zehnte Folge der beliebten Heimatfilmreihe am 19. März in ORF 2

Wien (OTS) - 2005 war sie erstmals "Die Landärztin". "Vergissmeinnicht" heißt es nun zum Abschluss am Mittwoch, dem 19. März 2014, wenn um 20.15 Uhr (auch als Hörfilm) die zehnte und allerletzte Folge der Erfolgsreihe auf dem Programm von ORF 2 steht. Mitten in den Umzugs-Vorbereitungen und dem Stress in der Praxis kommt der "Landärztin" der Besuch ihrer alten Freundin und Kollegin Karen (Nina Hoger) als willkommene Ablenkung gerade recht. Doch das Wiedersehen verläuft ganz anders als erwartet - und Publikumsliebling und Grimme-Preisträgerin Christine Neubauer hegt einen furchtbaren Verdacht. Neben Neubauer und Hoger sind u. a. wieder Johanna von Koczian, Siegfried Rauch, August Schmölzer, Judith Richter, Markus Knüfken und Sven Martinek zu sehen. Regie führte Michael Kreihsl nach einem Drehbuch von Mathias Klaschka.

Christine Neubauer: "Es war, ist und bleibt eine sehr wertvolle Phase meines Lebens"

Christine Neubauer zieht Resümee: "Das kleine oberösterreichische Großraming mit seinen ca. 2.600 Einwohnern ist mir in den acht Jahren wirklich ans Herz gewachsen und wird immer einen Platz darin haben. Es war, ist und bleibt eine sehr wertvolle Phase meines Lebens, weil ich dort wunderbare Menschen getroffen und Freunde gefunden habe", so Christine Neubauer. Was sie an ihrer Rolle Johanna Lohmann besonders schätzt: "Für mich war die Rolle eine perfekte Mischung aus Komödie, Emotionen und generationsübergreifender, volksnaher Unterhaltung. Dieses unglaubliche Identifikationspotenzial hat das Publikum geliebt, im Alter von zehn bis 90 Jahren." Und weiter über mögliche Parallelen zwischen Person und Rolle? "Das gibt es höchst selten, aber im Fall der 'Landärztin' ist es in der Tat so, dass ich persönlich in eine Situation geriet, wo Erste Hilfe zu leisten und ein Druckverband anzulegen war. Beides hatte ich während der Dreharbeiten gelernt und so wurde ein Stück meiner Rolle Realität."

Mehr zum Inhalt

Der Besuch ihrer alten Freundin und Kollegin Karen (Nina Hoger) bringt Johanna (Christine Neubauer) auf andere Gedanken. Die Landärztin hat sich nämlich endlich dazu entschieden, zu ihrem Freund Daniel (Sven Martinek) auf dessen Reiterhof zu ziehen. Die Vorfreude auf das gemeinsame Heim wird jedoch stark getrübt, als sie erfahren muss, dass der hoch verschuldete Daniel ohne vorherige Absprache einem lukrativen Verkaufsangebot zustimmt - die gemeinsame Zukunft steht wieder infrage. Turbulenzen gibt es auch auf dem Bergmeierhof, wo der verwitwete Leo (August Schmölzer) die attraktive Gundula (Nicole Beutler) eingeladen hat, die er über das Internet kennengelernt hat. Seine Tochter Verena (Judith Richter) macht der unerwünschten Besucherin, die altersmäßig ihre Schwester sein könnte, das Leben mächtig schwer. Der Zickenkrieg auf seinem Hof setzt dem Bauern mächtig zu - ausgerechnet jetzt erleidet er bei einem Unfall eine schwere Kopfverletzung. Da Johanna nicht in ihrer Praxis ist, springt Karen ein und verarztet den stark blutenden Patienten. Dabei verschreibt sie ihm ein falsches Medikament, das eine lebensbedrohliche Wechselwirkung auslöst. Johanna kann zwar das Schlimmste verhindern, doch der ungewohnte Fehler ihrer erfahrenen Kollegin macht sie stutzig. Als die Auffälligkeiten im Verhalten der Freundin sich häufen, verdichten sich die Beobachtungen zu einem furchtbaren Verdacht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005