Internationales Lehmbau-Symposium im Museumsdorf Niedersulz

Saisonstart am 15. April

St. Pölten (OTS/NLK) - Bevor das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz am 15. April in die neue Saison startet, findet bereits von Mittwoch, 26., bis Freitag, 28. März, ein Internationales Symposium zum Thema "Lehmbau - Tradition und Moderne" statt. Die Tagung wird gemeinsam mit dem Museum des Dorfes Südostmährens, geführt vom Nationalinstitut für Volkskultur (Národní Ústav Lidové Kultury - NULK), in Stráznice organisiert und durchgeführt.

Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung steht die grenzübergreifende Vernetzung zum Thema Lehmbau sowie ein Erfahrungs-und Know-How-Transfer von tschechischen, slowakischen, österreichischen, deutschen und ungarischen Fachleuten und Lehmbau-Experten. Mit dem Symposium setzt das Museumsdorf einen weiteren Schritt, um sich in Zukunft - analog zu den historischen Lehmbautechniken der Region - als Kompetenzzentrum für historischen Lehmbau zu etablieren. Ein erster Schritt dazu war die Einrichtung einer Lehmbau-Ausstellung im Vorjahr, bei der als österreichweites Pilotprojekt und Herzstück der Schau ein Stück Lehmwand als Ganzteil im Original ins Museumsdorf Niedersulz übertragen wurde.

Die Saison im Freilichtmuseum selbst sieht neben Veranstaltungen wie einem Kinder- und Spielefest (1. Juni), dem Naturgartenfest (13. September) und einem Tag der Pferdekraft (27. September) sowie Thementagen wie dem Waschtag (21. Juni) oder "Federn schleiß'n und Striezel posch'n" (26. Oktober) heuer auch eine neue Schulausstellung vor, die in einer aus Gaiselberg transferierten Volksschule das Leben eines Dorflehrers, seine Funktionen in der dörflichen Gemeinschaft und seinen sozialen Status sowie die Unterrichtsmaterialien von anno dazumal näher beleuchtet. Am 18. Mai, dem Internationalen Museumstag, wird eine Statue des Heiligen Nepomuk im Museumsdorf präsentiert und gesegnet. Erstmals findet im Sommer auch jeden zweiten Dienstag im Juli und August das Ferienprogramm "Basteln mit Naturmaterialien" für Kinder statt.

Ein weiterer Programmfokus der kommenden Saison im Museumsdorf Niedersulz liegt im Bereich Grünraum: Die Kooperation mit "Natur im Garten" wird noch weiter intensiviert, die regionale "Natur im Garten"-Beratungsstelle für das Weinviertel ist ab heuer im Museumsdorf Niedersulz stationiert. Während der Museumsdorfsaison wird eine Expertin jeden Donnerstag von 13 bis 15 Uhr im Foyer des MuseumsPortals für Fragen zu Naturgarten-Themen persönlich zur Verfügung stehen. Am 27. April, 27. Juli und 26. Oktober werden zudem spezielle Beratungsnachmittage direkt in den Gärten des Museumsdorfes angeboten.

Öffnungszeiten: 15. April bis 26. Oktober, täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen und das detaillierte Programm des Lehmbau-Symposiums unter 02534/333-14, Dr. Freya Martin, e-mail freya.martin@museumsdorf.at und www.museumsdorf.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004