Topbesetztes "Bergdoktor"-Special: Weisz, Strauss und Lust drehen in Ellmau

Dreharbeiten zu 90-minütigem ORF/ZDF-Winterspecial noch bis 10. April

Wien (OTS) - Ein riskanter Eingriff mit fatalen Folgen, Vorwürfe und Alpträume - die Frage der "Schuld" stellt sich "Der Bergdoktor" (siebente Staffel derzeit jeweils Donnerstag in ORF 2) seit Dienstag, dem 11. März 2014, bei den aktuellen Dreharbeiten zum gleichnamigen 90-minütigen ORF/ZDF-Winterspecial. Als ein Mädchen nach einem Lawinenunglück nicht gerettet werden kann, gilt es für Hans Sigl, eine schwerwiegende Entscheidung zu treffen. Neben Sigl steht im Tiroler Ellmau sowie im Jochtal in Südtirol wieder das bewährte Team um Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Siegfried Rauch, Ronja Forcher, Natalie O'Hara, Mark Keller, Ines Lutz und Nicole Beutler vor der Kamera. In Episodenrollen statten dem "Bergdoktor" diesmal u. a. auch Franziska Weisz, Ursula Strauss und Andreas Lust einen Besuch ab. Regie führt Felix Herzogenrath nach einem Buch von Claudia Kaufmann. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich noch bis 10. April.

"Klappe, Film läuft!": Dreharbeiten zur achten Staffel

Ab Mai wird Tirol zur Drehscheibe: Denn nicht nur Neo-"Soko Kitzbühel"-Kommissarin Julia Cencig steht dann erstmals vor der Kamera - auch in Ellmau wird nach einer kurzen Pause gleich wieder weitergedreht: In der achten Staffel, die voraussichtlich von Mai bis Oktober entsteht, bekommt es "Der Bergdoktor" nicht nur mit spektakulären Krankheitsfällen und emotionalen Konflikten seiner Patienten zu tun, sondern ist auch privat gefordert, wenn vor allem mit Freundin Anne (Ines Lutz) und ihrem Vater Arthur Distelmeier (Martin Feifel) nicht immer alles reibungslos abläuft.

"Der Bergdoktor - Schuld": Mehr zum Inhalt

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) und sein Bruder Hans (Heiko Ruprecht) werden zu einem Lawinenunglück gerufen. Ein unter den Schneemassen lebend geborgenes Mädchen überlebt den riskanten Eingriff am Schauplatz des Unglücks nicht. Schuldgefühle und Alpträume quälen Martin in der Folge so sehr, dass er einen weitreichenden Entschluss fasst: Er will nicht mehr als Arzt praktizieren und flüchtet in eine einsame Almsiedlung. Dort gibt er sich als Geologe aus und findet zunächst in der Pension von Kathrin (Ursula Strauss) Unterschlupf. Deren Schwester (Franziska Weisz) kommt schon bald hinter sein Geheimnis und hofft, dass Martin dem kleinen gehbehinderten Nachbarsbuben helfen kann. Denn sie fühlt sich für das Schicksal des Kindes verantwortlich und leidet unter den Anfeindungen von dessen Vater Thomas (Andreas Lust).

"Der Bergdoktor" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005