Pilzbegutachtung am Naschmarkt

Marktamt eröffnet aufgrund milder Temperaturen bereits jetzt die heurige Pilzsaison

Wien (OTS) - Jetzt beginnt die Frühlingssaison für PilzsammlerInnen. Bald werden die begehrten Spitz- und auch Speisemorcheln zu finden sein. Leider kann es zu Verwechslungen mit der giftigen Frühjahrslorchel kommen. Über 3.000 Pilzarten gibt es in Mitteleuropa. Damit es nach einem Schwammerlausflug nicht zu bösen Überraschungen kommt, bietet das Wiener Marktamt in der Marktamtsabteilung am Naschmarkt, 1060 Wien, verlängerte Kettenbrückengasse, ohne Terminvereinbarung jeden Montag von 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr kostenlose Pilzbegutachtungen an. Außerhalb dieser Zeiten können Pilzberatungen weiterhin sowohl am Naschmarkt als auch in den übrigen Außenstellen des Marktamtes nach telefonischer Vereinbarung durchgeführt werden.

Letztes Jahr wurden 242 verschiedene Speisepilzsorten von den MitarbeiterInnen des Marktamtes (MA 59) bestimmt. Die gesammelte Ausbeute vom Wiener Marktamt kontrollieren zu lassen, zahlt sich aus:
Unter den Kontrollierten waren auch 48 giftige Pilzarten, u.a. Knollenblätterpilze, Satanspilze und Pantherpilze dabei. Seit August 2013 gibt es auch den neuen kostenlosen Pilzfolder des Wiener Marktamtes. In diesem Folder werden Speisepilze, natürlich auch Morcheln, und deren giftige Doppelgänger genauer unter die Lupe genommen.

"Es kommt leider immer wieder zu schwerwiegenden Verwechslungen bei Pilzen. Wer sich nicht ganz sicher ist, sollte die gesammelten Pilze bei uns gratis bestimmen lassen. Besser zehn Minuten investieren und zu uns kommen, es könnte lebensrettend sein", so Alexander Hengl vom Marktamt.

Nähere Informationen und auch Folderbestellungen gibt es bei der kostenlosen Lebensmittel-Hotline unter der Wiener Telefonnummer 4000-8090 oder auf der Homepage des Marktamtes unter www.marktamt.wien.at. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008