Bezirksmuseen-Tag 2014: Bilder zum "Ende einer Ära"

Wiens Bezirksmuseen berichten am Sonntag, 23. März, von 10 bis 16 Uhr über die Jahre 1880 bis 1914 (Zutritt kostenlos)

Wien (OTS) - Beim heurigen "Tag der Wiener Bezirksmuseen" gibt es in jedem Museum eine andere Dokumentation zum Thema "Wien 1914 - Das Ende einer Ära" zu sehen. Die ehrenamtlich tätigen Historiker in den Bezirken haben informative Bildertafeln bzw. Ausstellungen über Geschehnisse in den Jahren vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs gestaltet, die am Sonntag, 23. März, in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr gezeigt werden. Verschiedene Rahmenprogramme (Lesungen, Gesänge, Vorträge, u.a.) runden die Rückblicke auf das Leben in der Wienerstadt zwischen 1880 und 1914 ab. Der Zutritt ist gratis. Koordinator der Veranstaltung ist die ARGE der Wiener Bezirks- und Sondermuseen. Auskünfte per E-Mail: office@bezirksmuseum.at.

Das Bezirksmuseum Innere Stadt (1., Wipplinger Straße 8) stellt unter anderem historische Fotos von Emil Balcarek aus. Referate promovierter Historiker und ein Lichtbilder-Vortrag des Vereins "Kulturfokus" (Frankfurt) mit dem Titel "Auf steinernen Spuren" sind garantiert genauso interessant wie eine Poster-Schau, die sich zum Beispiel mit bedeutenden Frauen, der Wiener Damenmode, den Kaffeehauspoeten und einem "Watschenkonzert" befasst.

Im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) ergänzen Vorträge von Robert A. Tögel die bezirksbezogenen Bildertafeln. Der Kenner unterzieht die seinerzeitige militärische Situation einer eingehenden Betrachtung und beschäftigt sich überdies mit politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten. Das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) erinnert beispielsweise an "Die kriegerische Landstraße" (vormalige Kasernen und militärische Objekte) sowie an Literaten, Komponisten, Kunstmaler, Bildhauer und Schulbelange. Im Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4) informieren die Museumsleute über Schwerpunkte wie "Feldpost als Mittel der Propaganda". Die Standorte und Aktivitäten sämtlicher Bezirksmuseen lesen Interessierte im Internet nach:
www.bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Pressebild demnächst unter wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007