Haubner: KMU-Forschung bestätigt: KMU sind größter Arbeitgeber in Österreich

Beschäftigungsrekord in Klein- und Mittelbetrieben - KMU sind Rückgrat der Gesellschaft - Heimische Betriebe stärken und entlasten statt mit Vorschriften Leben schwer machen

Wien, 17. März 2014 (OTS) - "Die aktuellen Berechnungen der KMU-Forschung Austria belegen es einmal mehr: Die Klein- und Mittelbetriebe sind mit Abstand der größte Arbeitgeber in Österreich", betont der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes, ÖVP-Wirtschaftssprecher Peter Haubner, anlässlich der jüngsten Zahlen, die ihn "stolz auf die heimischen Unternehmen" machen. "Mit rund zwei Millionen Mitarbeitern verzeichnen wir einen Beschäftigungsrekord in den heimischen Betrieben. DAS sind die Fakten, die sich Arbeiterkammer, Gewerkschaft und andere politische Mitbewerber vor Augen halten sollten, bevor sie nach weiteren Belastungen auf Kosten der mittelständischen Unternehmen fordern. Dieser unternehmerische Mittelstand ist es, der unser Land trägt! Die Klein- und Mittelunternehmen sind das Rückgrat unserer Gesellschaft! Allein im vergangenen Jahr haben die KMU rund 12.400 neue Arbeitsplätze geschaffen. Wenn wir wollen, dass sie auch in Zukunft Arbeitsplätze schaffen, Lehrlinge ausbilden, mit ihrer Steuerleistung zum Großteil das Sozialsystem finanzieren und unseren Wohlstand erwirtschaften, müssen wir unsere heimischen Betriebe stärken und entlasten, statt ihnen durch Vorschriften und zusätzlicher Bürokratie das Leben schwer zu machen", hält Haubner mit aller Deutlichkeit fest. " ****

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001