Passende Schutzausrüstungen können Arbeitsunfälle verhindern

Wien (OTS) - Der Verband Arbeitssicherheit und die TÜV AUSTRIA Akademie starten Österreichs erste und einzige Spezialausbildung für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) ab 9.4.2014:
http://www.tuv.at/psa

Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) sind Geräte, Vorrichtungen, Ausrüstungen oder Mittel, die von einer Person getragen, gehalten oder verwendet werden, um sie vor Sicherheits- oder Gesundheitsschutzrisiken zu schützen (Quelle: AUVA). Allein 2012 verzeichnete Statistik Austria 112.104 Arbeitsunfälle (ohne Wegunfälle), eine Anzahl, die durch die korrekte Anwendung, insbesondere den geeigneten Tragekomfort und die Qualität der PSA hätte reduziert werden können.

"Die richtige Auswahl einer qualitativ hochwertigen, individuell angepassten und den Anforderungen des jeweiligen Arbeitsplatzes entsprechenden PSA stellt für den jeweiligen Verantwortlichen im Unternehmen eine ebenso große Verantwortung wie Herausforderung dar", weiß Ulrich Mühlberger, Projektleiter der "PSA-Akademie" im Österreichischen Verband zur Förderung der Arbeitssicherheit (VAS). "Je höher die Akzeptanz im Betrieb, umso höher die Tragequote am Arbeitsplatz und auch der Nutzen der Gefahrprävention", erklärt Martin Schmutzer, Programmverantwortlicher TÜV AUSTRIA Akademie.

Sicherheit bei der PSA-Auswahl dank Top-Referenten aus der Praxis

Die gemeinsamen Stärken des VAS und der TÜV AUSTRIA Akademie zeigen sich in den Hands-On Qualitäten des flexiblen, modularen Ausbildungsprogramms, bei dem jedes Modul auch einzeln gebucht werden kann: Ausgehend vom Grundlagen-Modul (1) zur Rechtssicherheit und Normkonformität, widmet sich die Ausbildung intensiv den PSA-Teilgebieten,beginnend mit dem Kopfschutz (2), über Hand-, Haut-und Fußschutz (3), bis hin zur Schutzkleidung, Absturzsicherung und Messtechnik (4). AbsolventInnen erhalten ein TÜV AUSTRIA Personenzertifikat nach ISO/IEC 17024.

Schnell anmelden: Start am 9. April

"Praktiker der Mitgliedsunternehmen der VAS sowie Experten der TÜV AUSTRIA Gruppe garantieren, dass die Ausbildungsinhalte im Rahmen der PSA-Akademie laufend an die Erfordernisse der Praxis angepasst werden," weiß Martin Schmutzer, der auf über 10 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Sicherheitsfachkräften zurückblickt. "Mit der TÜV AUSTRIA Akademie haben wir einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite", resümiert VAS-Projektleiter Ulrich Mühlberger, der rät: "Wer unter den ersten AbsolventInnen sein möchte, der sollte sich also schnell anmelden."

Für Ordentliche Mitglieder des VAS gibt es auf alle Module zusätzlich einen Rabatt von 15%.

Info & Anmeldungen "Ausbildung zum/r zertifizierten PSA-Experten/in ab sofort unter http://www.tuv.at/psa

Rückfragen & Kontakt:

Martin Schmutzer
Programmverantwortlicher
TÜV AUSTRIA Akademie
Gutheil-Schoder-Gasse 7a, 1100 Wien
Tel +43 (0)1 617 52 50-0
E-Mail: martin.schmutzer@tuv.at
http://www.tuv.at/psa

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001