NGO's verurteilen die Berichterstattung der österreichischen Medien bezüglich der politischen Ereignisse in der Türkei

Wien (OTS) - Als in Österreich tätige Non Governmental Organisations (NGO) wollen wir mit dieser Presseaussendung zu den Berichten bezüglich der politischen Ereignisse in der Türkei, die in letzter Zeit in den österreichischen Medien erschienen sind, Stellung nehmen.

Als Österreicher mit türkischem Migrationshintergrund, die sich auch mit der türkischen Politik befassen, sind wir über die Berichterstattung der österreichischen Medien, welche unzählige Verleumdungen und Vorwürfe beinhalten, zutiefst betrübt und erschüttert.

Hinzukommt weiters, dass positive Ereignisse und bis jetzt erreichte wirtschaftliche, politische, kulturelle, demokratische und soziale Fortschritte der Türkei in einem negativen Licht dargestellt, verzerrt und verschwiegen wurden und werden.

Als Mitglieder der in Österreich ansässigen NGO's war und ist es unser Ziel, die Partizipation der hier lebenden türkischstämmigen Bevölkerung zu fördern. Dabei haben wir immer den Grundprinzipen einer demokratischen Rechtsordnung entsprechend agiert.

Die unten angeführten in Österreich tätigen NGO's verurteilen die Vorgehensweise dieser Medien auf das Schärfste.

UETD Austria - Union Europäisch-Türkischer Demokraten in Österreich TÜMSIAD Austria - Vereinigung der Industriellen und Unternehmer in Österreich
Fünfhaus Jugend Sport und Kulturverein
MÜSIAD Austria - Verband unabhängiger Industrieller und Unternehmer WONDER - Verein zur Unterstützung von internationalen Studenten und Studentenaktivitäten
AEB - Verband zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen
KON-DER Österreich
JUWEL - Jugendwerk zum Licht
AY - ACTIVE YOUTH - Verein aktiver Jugend für soziales Miteinander

Rückfragen & Kontakt:

UETD Austria
Präsident Abdurrahman Karayazili
abdurrahman.karayazili@uetd.at
Mobil: 0660-6001903

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ETD0001