Der ORF auf der Diagonale 2014

23 Produktionen mit ORF-Beteiligung in Graz, ORF-III-Programmschwerpunkt und umfassende Berichterstattung in allen Medien

Wien (OTS) - Ab Dienstag, dem 18. März 2014, dreht sich in Graz wieder alles um den Film: Bis zum 23. März ist die steirische Landeshauptstadt - bereits zum 17. Mal - Schauplatz der Diagonale. Das Festival des österreichischen Films bietet diesmal wieder ein breites Spektrum an Filmen und Videos made in Austria. Insgesamt 192 Produktionen aller Genres und Längen - von Spielfilmen über dokumentarische Arbeiten bis zu Kurz- und Experimentalfilmen und -videos - laufen im Rahmen von 146 Vorstellungen in vier Festivalkinos, 106 davon im offiziellen Wettbewerb. Auch heuer ist der ORF nicht nur wieder traditioneller Hauptmedienpartner der Diagonale, sondern auch mit 23 Produktionen in Graz vertreten. Neben 22 im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierten Filmen -darunter der bei der Berlinale mit dem Caligari-Preis ausgezeichnete Eröffnungsfilm "Das große Museum" von Johannes Holzhausen - feiert mit der Sondervorstellung des Landkrimis "Die Frau mit einem Schuh" von Michael Glawogger auch dieses Jahr wieder eine ORF-TV-Produktion ihre Premiere bei der Diagonale.

Aber auch on air spielt das österreichische Filmfestival 2014 im ORF eine große Rolle: Neben umfassender aktueller Berichterstattung in Radio, Fernsehen und Internet - u. a. im "Kulturmontag" am 17. März (22.30 Uhr, ORF 2), in "Synchron - Das Filmmagazin" am Donnerstag, 20. März (16.40 Uhr, Ö1), einer FM4-Diagonale-Spezialsendung am Mittwoch, 19. März (19.00 Uhr) oder auf dem ab morgen, 14. März, eingerichteten Sonderkanal news.ORF.at/diagonale - präsentiert ORF III Kultur und Informationen einen Programmschwerpunkt zur Diagonale. Zwei "Kultur Heute Spezial"-Ausgaben am Dienstag, 18. und Montag, 24. März, jeweils 20.00 Uhr, berichten von der Eröffnung bzw. der Preisverleihung in Graz. Am Abend der Verleihung, am Samstag, 22. März, ab 22.40 Uhr, lädt ORF III außerdem zu einer "Langen Nacht des kurzen Films", kuratiert von Diagonale-Intendantin Barbara Pichler. Unter den insgesamt zwölf ausgewählten österreichischen Produktionen findet sich mit Catalina Molinas "Unser Lied" auch der "Beste Kurzfilm" der Diagonale 2012. Darüber hinaus zeigt ORF eins am 18. März um 0.15 Uhr "Heile Welt", das vom ORF kofinanzierte Spielfilmdebüt des gebürtigen Grazers Jakob M. Erwa ("tschuschenpower"), das u. a. 2007 mit dem Großen Diagonale-Preis für den Besten Spielfilm ausgezeichnet wurde.
Außerdem widmet sich das ORF-Landesstudio Steiermark der Diagonale in diversen Sendungen, u. a. mit einem Live-Einstieg in die Eröffnung am Dienstag, dem 18. März.

Zahlreiche Sendungen des TV-Programmschwerpunkts werden auf der ORF-TVthek als Live-Stream und/oder als Video-on-Demand bereitgestellt.

Details zum Diagonale-Programmschwerpunkt in ORF III

Am Dienstag, dem 18. März - dem ersten Tag des Filmfestivals -begrüßen die "Kultur Heute"-Moderatoren Peter Fässlacher und Ani Gülgün-Mayr um 20.00 Uhr ihr Publikum direkt aus Graz und geben in einer "Kultur Heute Spezial"-Sendung einen ersten Ausblick auf die folgenden Festivaltage. Am Abend der Preisverleihung, am Samstag, dem 22. März, präsentiert ORF III die "Lange Nacht des kurzen Films", kuratiert von Diagonale-Intendantin Barbara Pichler. In diesem Rahmen steht eine erlesene Auswahl von zwölf österreichischen Kurzfilmen auf dem Programm, die Teil der Diagonale in den vergangenen Jahren waren:

"Erbgut" von Matthias Zuder (22.40 Uhr)
"Der Held" von Peter Hengl (23.00 Uhr)
"Der Herzerlfresser" von Anna Schwingenschuh (23.35 Uhr)
"Schautag" von Marvin Kren (0.00 Uhr)
"Unser Lied" (Bester Kurzfilm 2012) von Catalina Molina (0.25 Uhr) "Spaß mit Hase" von Judith Zdesar (0.55 Uhr)
"Homophobia" von Gregor Schmidinger (1.15 Uhr)
"Samstagabend Sonntagmorgen" von Thomas Schwendemann (1.40 Uhr)
"Das ist es, was immer mit den Menschen los und mit den Tieren nicht los ist" von Jan Groos und Anna Groos (1.50 Uhr)
"Catafalque" von Christoph Rainer (2.35 Uhr)
"Xiao Baobei - Little Precious" von Yilin aka Bo Chen (2.50 Uhr) sowie
"Der Doppelgänger" von Stephanie Winter (3.15 Uhr)

Zu einem weiteren "Kultur Heute Spezial" laden Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher dann am Montag nach der großen Preisverleihung, am 24. März, und fassen um 20.00 Uhr die Highlights der Diagonale 2014 zusammen.

"Steiermark heute", Radio Steiermark, steiermark.ORF.at

Der ORF Steiermark berichtet in all seinen Medien umfassend über das Programm und die Höhepunkte der Diagonale 2014. So gibt es am Dienstag, 18. März 2014, in "Steiermark heute" (19.00 Uhr) einen Live-Einstieg von der Eröffnung in der Helmut-List-Halle. Darüber hinaus bringt die Sendung in den Tagen darauf auch einen Nachbericht vom Eröffnungsabend sowie einen Beitrag über steirische Diagonale-Teilnehmer/innen sowie den ORF-Abend mit der Premiere des Landkrimis "Die Frau mit einem Schuh". Abschließend gestaltet der ORF Steiermark auch TV-Beiträge über die Preisverleihung für "Steiermark heute" und für ORF III.
Radio Steiermark und steiermark.ORF.at bringen vom 18. bis 23. März 2014 ebenfalls ausführliche Berichte über die Eröffnung, die Schwerpunkte sowie den Abschluss des Festivals mit der Diagonale-Preisverleihung.

Ö1 und FM4

Für die "Aktuelle Kultur" von Ö1 berichtet Arnold Schnötzinger mehrfach im Rahmen der "Journale", außerdem im "Kulturjournal" (Montag bis Freitag, 17.09 Uhr) und in "Synchron - Das Filmmagazin" (20. März, 16.40 Uhr) aus Graz über das österreichische Filmfestival.

FM4 befasst sich in diversen Sondersendungen und Live-Einstiegen mit dem Festival des österreichischen Films. Am Mittwoch, 19. März, gibt es von 19.00 bis 22.00 Uhr eine Diagonale-Spezialsendung mit FM4-Filmchefin Petra Erdmann. Auf fm4.ORF.at schreibt Maria Motter ab dem Eröffnungstag bis zum Finale am 23. März ein Netztagebuch zu den Ereignissen. Außerdem präsentiert FM4 eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen der Diagonale Nightline in der "Luise" im Kunsthaus - alle Details dazu auf fm4.ORF.at.

ORF.at und ORF TELETEXT

ORF.at wird vom 14. bis 24. März in einem Sonderkanal unter news.ORF.at/diagonale ausführlich über die Schwerpunkte, Filme, Events und Persönlichkeiten der heurigen Diagonale berichten.
ORF TELETEXT informiert im Rahmen seiner aktuellen Kulturberichterstattung auf den Seiten 110 und 19 bis 197 laufend über das Filmfestival.

Die 23 Diagonale-Filmproduktionen mit ORF-Beteiligung

Spielfilme (kofinanziert im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens):
"Bad Fucking", Regie: Harald Sicheritz
"Blutgletscher", Regie: Marvin Kren
"Das finstere Tal", Regie: Andreas Prochaska
"Der letzte Tanz", Regie: Houchang Allahyari und Daniel Kundi
"Die Werkstürmer", Regie: Andreas Schmied
"Oktober November", Regie: Götz Spielmann
"Shirley - Visions of Reality", Regie: Gustav Deutsch
"Und Äktschn!", Regie: Frederick Baker

ORF-TV-Produktion (als Sondervorstellung):
"Die Frau mit einem Schuh", Regie: Michael Glawogger

Dokumentarfilme (kofinanziert im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens):
"Alphabet", Regie: Erwin Wagenhofer
"Das große Museum", Regie: Johannes Holzhausen (Eröffnungsfilm) "Das Kind in der Schachtel", Regie: Gloria Dürnberger
"Das radikal Böse", Regie: Stefan Ruzowitzky
"Der Letzte der Ungerechten", Regie: Claude Lanzmann
"D.U.D.A! Werner Pirchner", Regie: Malte Ludin
"Everyday Rebellion", Regie: Arash T. Riahi und Arman T. Riahi "Focus on Infinity", Regie: Joerg Burger
"Kick out your Boss", Regie: Elisabeth Scharang
"Population Boom", Regie: Werner Boote
"Those Who Go Those Who Stay", Regie: Ruth Beckermann
"Und in der Mitte, da sind wir", Regie: Sebastian Brameshuber
"Wo ich wohne. Ein Film für Ilse Aichinger", Regie: Christine Nagel

Kurzfilm (kofinanziert im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens):
"River Plate", Regie: Josef Dabernig

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010