Leseranalyse: Über 33.000 Entscheider lesen regelmäßig das INDUSTRIEMAGAZIN

Die gestern vorgestellte Leser Analyse Entscheidungsträger (LAE 2.0) belegt Reichweite und Nutzung des Magazins.

Wien (OTS) - Alle zwei Jahre lassen Österreichs Verlagshäuser gemeinsam die Mediengewohnheiten von Herr und Frau Entscheidungsträger erforschen. Zwischen März und Dezember wurden vom Marktforschungsinstitut IFES dazu 4000 Führungskräfte in Betrieben mit mehr als fünf Mitarbeitern befragt.

Die Ergebnisse der jüngsten Analyse bescheinigen dem INDUSTRIEMAGAZIN 33.000 Leser. In produzierenden Unternehmen greift mehr als jeder fünfte Manager regelmäßig zum INDUSTRIEMAGAZIN (Reichweite 22,4%) - ein Spitzenwert unter den Monatsmagazinen. Das Heft ist damit das effizienteste Medium um Produktionsbetriebe zu erreichen. "Gemessen an Auflage und unserem klaren Fokus auf B2B sind diese Werte ausgezeichnet", sagt Herausgeber Hans Florian Zangerl, "die LAE 2.0 belegt für uns, wie intensiv das Magazin genutzt wird".

Besonders erfreulich ist die hohe Zahl Leser pro Exemplar. "Wir erreichen als einziges B2B-Magazin in Österreich deutlich mehr Leser in der Entscheiderzielgruppe, als wir Auflage drucken", so Zangerl weiter. Auf 1.000 INDUSTRIEMAGAZIN-Exemplare kommen 1.250 Leser in der LAE-Grundgesamtheit. Damit bewegt sich der Titel auf dem Niveau klassischer Kaufzeitschriften wie Gewinn(1.270) oder Trend (1.590) und lässt die übrigen B2B-Zeitschriften weit hinter sich.

Weitere Ergebnisse der LAE 2.0 belegen, dass die INDUSTRIEMAGAZIN-Leserinnen und Leser zur Wirtschaftselite gehören:
Mehr als jeder dritte Leser kann in seinem Unternehmen alleine über Investitionen von mehr als 5.000 Euro entscheiden. 58 Prozent sind Besitzer eines Firmenwagens, 55 Prozent haben einen FH- oder Universitätsabschluss, 64 Prozent arbeiten in exportierenden Betrieben. Mit diesen Anteilen führt das Magazin selbst vor den Publikumstiteln Trend, Gewinn und Format. 32,4 Prozent der Leser und Leserinnen finden im INDUSTRIEMAGAZIN eher oder sehr häufig beruflich nützliche Informationen.

Bei der Nettoreichweite in den interessanten Unternehmen mit mehr als 2 Millionen Euro Umsatz liegt das INDUSTRIEMAGAZIN nach Gewinn (46.000 Leser), Trend (43.000 Leser) mit 24.000 Lesern auf Platz 3. "Für uns belegen diese Zahlen, dass sich konsequenter Qualitätsjournalismus auch in einem B2B-Magazin auszahlt", so Zangerl.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Zangerl, Industriemagazin Verlag GmbH
zangerl@industriemagazin.at
Tel: 01-585 9000-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMA0001