Kadenbach: Sozialdemokratischer Einsatz für "green jobs" in Europa

SPÖ-Europaabgeordnete verweist auf Erfolge der S&D-Fraktion für mehr Umweltschutz

Wien (OTS/SK) - Bei der heutigen EU-Parlamentsabstimmung zu fluorierten Treibhausgasen konnten wichtige Umweltziele der sozialdemokratischen Fraktion eine Mehrheit finden. "Wir unterstützen die neue Gesetzgebung in diesem Bereich, weil sie Umweltschäden reduziert und den Einsatz von alternativen umweltfreundlichen Anlagen fördert. An der Entwicklung dieser neuen Technologien sind insbesondere europäische Unternehmen stark eingebunden. Für mich ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen, sogenannter 'green jobs', in diesem Bereich", erläutert die SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach, Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit des Europäischen Parlaments, am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Fluorierte Treibhausgase wurden verstärkt verwendet, um andere Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen, zu ersetzen. Fluorierte Treibhausgase machen derzeit nur etwa zwei Prozent aller Treibhausgasemissionen in der EU aus. Bei der Herstellung einiger fluorierter Treibhausgase können als Nebenprodukte Emissionen von beträchtlichen Mengen anderer fluorierter Treibhausgase entstehen. Als Bedingung für das Inverkehrbringen fluorierter Treibhausgase sollten diese Emissionen von Nebenprodukten beseitigt werden, damit die klimatischen Auswirkungen des gesamten Lebenszyklus berücksichtigt werden. Da in vielen Sektoren Alternativen verfügbar sind, die zuverlässig sowie technisch und wirtschaftlich machbar sind und für den Betrieb unter den unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in den Mitgliedstaaten ausgelegt sind, kann eine Senkung der Emissionen um mehr als zwei Drittel der Werte von 2010 bis 2030 einfach und zu angemessenen Kosten erreicht werden. (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013