Grossmann zu Schülerdaten-Leak: Datenschutz hat Vorrang!

Richtige Entscheidung der Unterrichtsministerin

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Datenschutzsprecherin Elisabeth Grossmann begrüßt die verantwortungsvolle Entscheidung der Bildungsministerin, die Bildungstests vorläufig auszusetzen, solange Zweifel an der Datensicherheit bestehen. "Datenschutz ist Grundrecht und muss Vorrang haben", betont Grossmann am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Gerade die jüngsten Vorfälle sowohl national als auch international zeigen, dass absolute Datensicherheit ein hehres, aber kaum zu erreichendes Ziel ist. "Es geht darum, Lücken möglichst auszuschließen", so Grossmann. Dies betrifft alle Ressorts, nicht nur das Bildungsressort. "Deshalb erachte ich es für notwendig, dass alle Ressorts Datenschutzkonzepte erstellen und dem Parlament beziehungsweise dem Datenschutzrat vorlegen", betont die SPÖ-Datenschutzsprecherin. Dies ist als Präventivmaßnahme zu werten, um allfällige Lücken diagnostizieren und Modelle optimieren zu können. (Schluss) sc/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011