Stadtrat Michael Ludwig: "Kein Verkauf von Gemeindewohnungen"

Klare Absage zu den Forderungen von Neos und ÖVP

Wien (OTS) - Wohnbaustadtrat Michael Ludwig stellt in einer Replik auf die Aussagen von Frau Meinl-Reisinger klar, dass es keinen Verkauf von Gemeindewohnungen geben werde: "Die Neos entpuppen sich zunehmend als ÖVP-Ableger für Reiche. Der Forderung, Gemeindewohnungen zu verkaufen, erteilen wir eine klare Absage. Während andere Metropolen, aber auch die damalige schwarz-blaue Bunderegierung (Stichwort BUWOG), den Verlockungen des Neoliberalismus erlegen sind und ihre Wohnungsbestände sukzessive privatisiert hatten, stand für die Wiener SPÖ und die Wiener Stadtregierung trotz lautstarker Forderungen der Opposition ein Verkauf und die Privatisierung von Gemeindewohnungen niemals zur Diskussion. Die Wiener Gemeindebauten sind ein Grundpfeiler, auf der die hohe Wohn- und Lebensqualität in unserer Stadt aufgebaut ist. Gemeinsam mit dem großen Anteil an geförderten Wohnungen bieten sie für rund 60 Prozent der Wienerinnen und Wiener ein erschwingliches Zuhause."

Ludwig betonte zudem, dass auch den Neos ins Stammbuch geschrieben sei, "dass sich zuletzt vor einem Jahr - im Rahmen der großen Wiener Volksbefragung - 87,17 Prozent der Wienerinnen und Wiener ganz klar auch gegen eine Privatisierung von Gemeindewohnungen ausgesprochen haben. Die jetzt erhobenen Forderungen stehen im krassen Gegensatz zur erfolgreichen Wiener Wohnpolitik und offenbaren die wahre neoliberale Klientelpolitik für Reiche."

Abschließend verweist Ludwig auch auf die heutige Reaktion, der Wiener ÖVP, in der Landesgeschäftsführer Alfred Hoch die Forderung nach dem Verkauf von Gemeindewohnungen für sich reklamiert. "Eine Privatisierung von Gemeindewohnungen erteilen wir eine klare Absage", so Ludwig.

Rückfragen & Kontakt:

Hanno Csisinko
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81983
hanno.csisinko@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018