Erwartung wächst im Vorfeld von Europas führendem Ereignis für Suche und Rettung nächsten Monat mit Fallstudien von Arctic Command, der RAF und Maritime NZ

London (ots/PRNewswire) - Mehr als 90 internationale SAR-Fachleute aus 55 Organisationen haben
sich bereits angemeldet und werden 18 Weltklasse-Redner erleben, die auf der Search and Rescue Europe 2014 im Radisson Blu Scandinavia, Kopenhagen vom 7. - 9. April 2014 über Lektionen aus wichtigen Operationen berichten werden.

Das einzigartige SAR-Programm soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, ihre SAR-Kapazitäten zu verbessern, die Interoperabilität zwischen SAR-Ressourcen zu erhöhen und die besten verfügbaren Lebensrettungstechniken einzusetzen, ohne dabei die Balance zwischen den Kosten und der geforderten Kapazität einzubüssen.

http://www.searchandrescueeurope.com/pr

Höhepunkte der erwarteten Präsentationen sind:

  • Eine Grundsatzrede von Generalmajor Nielsen, Leiter von Dänemarks Arctic Command, der über die Herausforderungen von Such- und Rettungsmassnahmen im hohen Norden und den Einfluss der multinationalen Übung SAREX Greenland Sea auf die Einsatzbereitschaft in dieser so unwirtlichen Umgebung sprechen wird
  • Ein paneuropäischer Blick auf verschiedene Herangehensweisen an Such- und Rettungsmassnahmen, inklusive Erfahrungen und spezielle Einsichten aus den erfolgreichsten Lebensrettungsaktionen des vergangenen Jahres von Organisationen wie RNLI, SASEMAR, JRCC Estland, JRCC Norwegen und dem polnischen Seenotrettungsdienst
  • Eine Untersuchung der innovativsten Such- und Rettungstechniken und der damit einhergehenden Vorteile, inklusive unbemannte Systeme und soziale Medien, verbunden mit einer tiefgreifenden Analyse der neuesten Fortschritte bei Schulungsaktivitäten
  • Anregende Diskussionen und Vernetzungssitzungen für mehr Kooperation und Integration innerhalb nationaler SAR-Programme und über internationale Grenzen hinweg

Das komplette Programm, die Rednerliste und das Anmeldeformular können auf http://www.searchandrescueeurope.com/pr gefunden oder telefonisch unter +44(0)20-7368-9737 oder per E-Mail an enquire@oilandgasiq.com angefordert werden.

Die Veranstaltung wird von Honeywell, Critical Software, Hamilton-Medical, Axnes, Damen, SAAB, Scandanavian Avionics und Survitec gesponsert.

Medienkontakt: Nishkala Thiru, +44(0)20-7368-9725, Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk oder besuchen Sie
http://www.searchandrescueeurope.com/pr.

Die Presse ist zum Besuch dieses wichtigen Branchenforums eingeladen. Anfragen für einen kostenlosen Presseausweis bitte per E-Mail an Nishkala Thiru: Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007