Neue Sonnenstromförderung ist da

PVA begrüßt Neuerungen bei der Investitionsförderung

Wien (OTS) - Ab sofort kann wieder um Förderung von kleineren PV-Anlagen (bis 5 Kilowattpeak werden gefördert) angesucht werden. Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) begrüßt den früheren Start der diesjährigen Investitionsförderung und die äußerst positiven Neuerungen.

Vizepräsident und Bundesinnungsmeister der Elektrotechniker Joe Witke: "Besonders erfreulich ist, dass die Investitionsförderung nun auch auf die Wirtschaft und das Gewerbe ausgedehnt wurde". Denn zum ersten Mal öffnet der Klima- und Energiefonds die bisher nur für Privatpersonen geltende Investitionsförderung auch für Betriebe und Vereine.

Neu ist auch die additive Fördermöglichkeit. Das heißt, der Bund fördert die ersten 5 Kilowattpeak einer PV-Anlage, das Land fördert die weiteren Kilowattpeak. Bedeutend ist dies derzeit für die Bundesländer Steiermark, Salzburg und Wien die jeweils eine Landesförderung für PV-Anlagen vergeben.

Hans Kronberger, Präsident vom Bundesverband Photovoltaic Austria:
"Auf Grund der optimierten Bedingungen gehen wir davon aus, dass mit der Fördersumme von 26,8 Millionen Euro bis zu 20.000 Anlagen errichtet werden können". Besonders lobenswert ist die Verlängerung der Förderperiode bis 15. Dezember.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesverband Photovoltaic Austria
DI Vera Liebl
Neustiftgasse 115A/19, 1070 Wien
Telefon +43 (0)1 522 35 81
office@pvaustria.at
www.pvaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ENP0002